Probeimker lernen die Vorteile einer Funkwaage kennen
Bienen-Kontrolle übers Internet

An den Waben kontrolliert Vorsitzender Stephan Graf (links) den Entwicklungsstand der Bienenvölker. Bild: sön
Freizeit
Ensdorf
07.05.2016
65
0

"Heute herrscht ein richtiger Flugbetrieb" stellte Stephan Graf erfreut fest. Bei schönem Wetter, so erklärte der Vorsitzende des Imkervereins Unteres Vilstal am Lehrbienenstand der Kloster-Imkerei, sehe man, wie die Bienen eifrig Nektar von Obstblüten und Raps einholen. Ein Schulungsnachmittag war angesagt für Probe-Imker, die seit vergangenem Juli vier Stöcke beim Lehrbienenstand betreuen. Die Bienen trocknen den Nektar von einem 60- bis 70-prozentigen Wassergehalt auf 18 Prozent herunter, erläuterte Graf. Er installierte gemeinsam mit den Probe-Imkern und Bruder Robert Reiner vom Salesianerkloster eine vom Imkerverein gekaufte Waage unter einem der Bienenstöcke. Das Gerät messe stündlich Regen und Außentemperatur, die Feuchtigkeit und die Brutraumtemperatur, die einmal am Tag gegen 20 Uhr an einen Internetserver übertragen würden. Jedes Vereinsmitglied bekomme den Zugangscode - "man sieht, die neue Technik hält überall Einzug". Besonders praktisch sei die Funkwaage für Wanderimker, die etwa ihre Völker im Bayerischen Wald stehen haben.

Beruhigender Rauch


Dann schaltete Stephan Graf ein Rauchgerät ein, um die Bienen zu beruhigen. Der Entwicklungsstand der Völker wurde kontrolliert, auch, ob die Königin Eier auf der Dronenwabe ablegt hatten. "Da wir heute mehr als 18 Grad Celsius Außentemperatur haben, geben die Blüten Nektar ab. Deshalb haben wir einen schönen Flugbetrieb und die Honig-räume sind besetzt", sagte Graf. Wenn das Wetter so bleibe, könnten die Bienen viel Nektar sammeln.

Noch nicht flugfähig


Auf eine Frage nach dem Schwärmen sagte er: "Zurzeit ist die Königin nicht flugfähig. Sie muss pro Tag das Doppelte ihres Körpergewicht an Eiern legen". Wenn es auf das Schwärmen zugehe, werde sie mit Gelee Royale gefüttert, werde leichter, kleiner und flugfähig - "und dann gibt's an Schwarm". Heute treffen sich die Probe-Imker zur Schulung für die Schwarmkontrolle, am Samstag, 14. Mai, gibt es einen Königinnen-Zuchtkurs für alle Vereinsmitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1558)Imkerverein Unteres Vilstal (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.