Überraschungswoche für Kinder im Kloster Ensdorf
Seilbahn und arabische Pizza

Spaß hatten die Kinder mit Mohammad und Fadi aus Syrien. Bilder: sön (2)
Freizeit
Ensdorf
27.05.2016
29
0

"Wir hatten immer eine Menge Spaß" und "Wir haben viel über fremde Länder und Erdteile erfahren": So fassten spontan Kinder die Eindrücke zusammen, die sie bei einer Überraschungswoche im Kloster gesammelt haben.

Zum Auftakt der Pfingstferien gab es im Bildungshaus zum zweiten Mal eine solche Überraschungswoche. Fünf Betreuer kümmerten sich um 19 aufgeweckte und fröhliche Kinder. Die erfuhren Neues über fremde Länder und Kontinente - und konnten dabei auch viel selber ausprobieren. Im Mittelpunkt standen Australien, Syrien und Brasilien.

Einfach ausprobieren


Wie schaffen es die Aborigines, Töne aus dem Didgeridoo zu bekommen? Und warum bemalen sich Jungen und Mädchen das Gesicht? Die Kinder haben es einfach ausprobiert.

Dazu gab es echt australischen Eintopf, über dem Lagerfeuer gekocht: Wirklich lecker! Fast noch besser schmecke allerdings die arabische Pizza, die Mohammad und Fadi aus Syrien mit den Kindern backten.

Dass es nicht immer freiwillig und angenehm ist, in fremde Länder zu reisen, erfuhren die Kinder im Planspiel "Flucht und Asyl," das die Betreuer ausgearbeitet hatten.

Nur für die ganz Harten


Im anschließenden Austausch wurde deutlich, wie viel die Kinder bereits zu diesem Thema wussten. Natürlich durfte auch der Spaß nicht fehlen. Dafür sorgte der heiß ersehnte Nachmittag im Klostergarten mit Kletterwand, Baumschaukel und Seilbahn. Ein paar Hartgesottene wagten sich sogar in das kalte Kneippbecken.

Bewegt und fröhlich ging die Woche mit Brasilien zu Ende - tanzend mit Akrobatik und etwas Magie, sowie mit Tricks von Liah, dem Ü-Wochen-Hund. All das konnten die Kinder zum Abschluss ihren Eltern in der Mehrzweckhalle des Bildungshauses präsentieren.

Nächster TerminDie Überraschungswoche ist eine Aktion der Umweltstation des Klosters und der Gemeinde Ensdorf in Kooperation mit der kommunalen Jugendstelle des Landkreises für Kinder zwischen sechs und elf Jahren. Nächster Termin ist von Dienstag bis Freitag, 16. bis 19. August. Ehrenamtliche Betreuer ab 16 Jahren, möglichst mit Juleika-Schein, und Kinder von sechs bis elf Jahren können sich dafür ab Juni bei der der Gemeinde Ensdorf anmelden. (sön)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.