Saiten-Gewitter mit Jazz-Donner
Top-Gitarrist Peter Autschbach gibt Konzert im Kloster Ensdorf

Bereits zum sechsten Mal war der Siegener Ausnahmegitarrist Peter Autschbach bei einem Gitarrenworkshop in Ensdorf zu Gast. Er verzauberte bei seinem Solo-Konzert das Publikum. Bild: sön
Kultur
Ensdorf
03.01.2016
88
0

Ein erfrischendes musikalisches Gewitter mit Jazz-Rock-Donner und Fusion-Regen bot sich dem Publikum des Gitarrenkonzerts von Peter Autschbach im Bildungshaus des Klosters Ensdorf. Der deutsche Top-Gitarrist ließ seine Finger über die Saiten fliegen und schuf dabei fantastische Klangwelten.

Auf der Bühne stehen vier Striebel-Gitarren, minimale Elektronik, ein wenig Licht und ein Stuhl - mehr braucht Peter Autschbach nicht. Ob mit der Baritone-Gitarre, seiner Steelstring, seiner E- oder der neuen Oktav-Gitarre - immer zaubert der Siegener Ausnahmegitarrist einen glasklaren Sound in den Raum, der sich aus seiner enormen Fingerfertigkeit erschließt. Diese konnten die Konzertbesucher hautnah beobachten und über die Komplexität der Griffe nur den Kopf schütteln. Auch wenn er Wert darauf legt, als Fingerstyle-Virtuose nicht auf "den Jazzgitarristen eingeengt" zu werden, seine Ausbildung bei Joe Pass und auch seine Liebe zu so manchem Standard ließ sich nicht verleugnen.

Als herausragender Sologitarrist verfügt er über ein weit gestecktes musikalisches Vokabular und überzeugt mit profunder Spieltechnik sowie großer Stilsicherheit. Natürlich packte Autschbach Stücke aus seinem Soli-Album "You and Me" aus, spielte "Autumn Leaves", "Over the Rainbow" oder den Titanic-Song nicht einfach so. Er baut sowohl harmonisch als auch improvisatorisch ganze Klangerlebnisse drumherum. Einen Ausflug in seine Rockgitarristen-Laufbahn gewährte er den Zuschauern mit "It's a boy" aus der Who-Rock-Oper Tommy, die er über 1000 Mal aufführte. Klangmalereien, bei denen er seine Lust am Musikmachen ausleben kann, fallen ihm aber bei den eigenen Songs naturgemäß viel leichter. Sie entspringen seiner Kreativität und der seines aktuellen Duopartners Ralph Illenberger. Auch aus diesem Programm waren einige Nummern wie "Drachenflug" und "Kristallschloss" zu hören.

Autschbach war zum sechsten Mal mit seinem Gitarren-Workshop "Urlaub by Saiten" im Kloster zu Gast. Die Zusage für nächstes Jahr hat er bereits gegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.