Vom 30. Juli bis 1. August ist Magdalenen-Kirwa
Wolfsbecka feiern

13 Paare, angeführt vom Oberkirwapaar 2015, Anja Frind und Matthias Graf (vorne), freuen sich schon auf die Magdalenen-Kirwa in Wolfsbach. Bild: sön
Kultur
Ensdorf
27.07.2016
73
0

Wolfsbach. (sön) Drei Tage feiern die Wolfsbecka - von Samstag, 30. Juli, bis Montag, 1. August. Am Festplatz hinter dem Feuerwehrhaus richten Kirwaverein und Feuerwehr die Magdalenen-Kirchweih aus.

Am Samstag in aller Früh holen die Burschen den Baum. Um 12 Uhr hieven sie ihn mit Goißn in die Höhe. Dabei setzen die jungen Leute auf Unterstützung durch gstandne Mannsbilder. Für Stimmung sorgen ab 20 Uhr D' Quertreiber. Deftiges vom Grill wie Bratwürstl, aber auch Käse-, Fisch- und Lachssemmeln oder gegrillter Fisch von der Fischzucht Jenke stehen bereit.

Im Mittelpunkt der Magdalenen-Kirchweih steht am Sonntagvormittag um 10.30 Uhr der Gottesdienst zu Ehren der heiligen Maria Magdalena. Den anschließenden Frühschoppen begleitet die Blaskapelle. Zum Mittagessen im Festzelt werden Bratwürste, gegrillten Fisch und Spanferkel mit Knödeln serviert. Ab 15 Uhr wird beim Baumaustanzen das neue Oberkirwapaar ermittelt.

Seit Wochen haben die 13 Paare fünf Tänze eingeübt. In ihren Gstanzln geben sie allerhand über das Dorfleben preis. Die Hoglbouchan spielen dazu und auch danach im Festzelt, wo es Kaffee und Kuchen gibt. Ab 18 Uhr übernimmt die Band Sakrisch die Regie im Zelt. Am Montag ab 12 Uhr wird der Kirwabär durchs Dorf getrieben. Ab 19.30 Uhr geht es im Zelt noch einmal richtig zünftig zu mit der Band Donnaweda. Um 22 Uhr wird der Baum verlost. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass zum Jugendschutz Ausweise kontrolliert werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Magdalenen-Kirchweih Wolfsbach (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.