20 Kinder feiern auf dem Eggenberg ihre Erstkommunion
Leben als Labyrinth

Neun Mädchen und elf Buben haben auf dem Eggenberg ihre Erstkommunion gefeiert. Begleitet wurden sie dabei von Pater Hermann Sturm, Religionslehrerin Lisa Fehr (hinten, von links) und Rektor Rudolf Scheuerer (hinten rechts). Bild: sön
Lokales
Ensdorf
05.05.2015
11
0
(sön) Neun Mädchen und elf Buben haben in er Wallfahrtskirche auf dem Eggenberg zum ersten Mal die Kommunion empfangen. Wegen der Renovierung der Pfarrkirche St. Jakobus wurde dort der Gottesdienst ein wenig beengt, aber doch festlich gefeiert. Umrahmt wurde er von Gerhard Tschaffon an der Orgel und der Gruppe Corde vobiscum aus Schmidmühlen unter Leitung von Sabine Lang.

Auf das Motto "Labyrinth" hatten Pfarrer, Schule und Eltern in der Vorbereitung auf die Erstkommunion hingeführt. Bei der Predigt verdeutlichte Pater Hermann Sturm, dass auch unser Leben ein Weg sei "ein Weg auf der Suche nach einem Ziel, nach einer Mitte, die für uns Jesus auf unserem Leben- und Glaubensweg sein will".

Erstmals traten zum Tisch des Herrn Silas Albert (Ensdorf-Rieden), Elena Singer (Götzenöd), Jakob Breitkopf, Marie Faulhaber, Johannes Fröhlich, Sophie Kellner, Emanuel Leikam, Vinzenz Ram, Leon Reichlmeier, Matthias Scharl, Emely Schneck, Felipe Weigl, Leon Willner (alle Ensdorf), Anna Dürr, Eva Hofmeister, Josef Rester, Pauline Rothkopf (alle Thanheim), Melina Pusch und Simon Schönfelder (Wolfsbach).
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.