Adventsmarkt lockt in Ensdorfer Klosterhof
Besonderes Flair

Für Jung und Alt ist auf dem Ensdorfer Adventsbasar viel geboten. Vor allem bei den Kindern kommt das Steckerlbrot am Lagerfeuer besonders gut an. So wird es wohl auch am kommenden Sonntag sein. Archivbild: tra
Lokales
Ensdorf
25.11.2014
3
0
Das idyllische Ambiente im Klosterhof, das besonders nach Einbruch der Dunkelheit zur Geltung kommt, trägt dazu bei, dass sich der Ensdorfer Adventsmarkt großer Beliebtheit erfreut. Den Besuchern gefällt auch, dass im Gegensatz zu vielen anderen Märkten nicht der Kommerz im Vordergrund steht. Traditionell ist am ersten Adventssonntag, 30. November, die Eröffnung.

Vielmehr hat sich der Ensdorfer Basar zum Ziel gesetzt, ganz im Sinne des Advents auf Weihnachten hinzuführen. Dafür sorgen viele musikalische Darbietungen. Wieder mit dabei sind Bruder Georg Bayerl und seine Musikschüler, der Chor der Grundschule Rieden sowie der Ensdorfer Bläsertreff und die Blaskapelle Ensdorf. Nach einer Pause tritt "DJK-Spezial" wieder auf, während der Riedner Dorfgesang und die Übler Boum erstmals zu hören sind. Großen Gefallen findet das Kinderprogramm mit Pferderitten, dem Steckerlbrot am Lagerfeuer oder der Lebenden Krippe sowie den Besuchen des Nikolauses. Für Alt und Jung immer wieder lohnenswert sind die Besichtigung der großen Krippenausstellung sowie des Turms inklusive Dachstuhl der Pfarrkirche.

In über 20 Buden gibt es viel zu sehen und zu kaufen. Das Warenangebot reicht von Deko-Artikeln bis zu Bienenprodukten, von Mistelzweigen bis zu Holzspielzeugen. Angeboten werden Eine-Welt-Waren, und auch der Klosterladen hat geöffnet.

Verkaufsbeginn ist um 13 Uhr. Eine Stunde später ist die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Markus Dollacker und Pfarrer Hermann Sturm. Es folgt ein Auftritt des Kindergartens. Um 17.45 Uhr endet der Markt mit der Öffnung des ersten Fensters von "Leuchtender Advent".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.