Ausflug in die Welt der Militärgeschichte

Ausflug in die Welt der Militärgeschichte Zur ersten Senioren-Aktiv-Woche hat der Heimat- und Kulturverein einen Besuch in der Militärhistorischen Sammlung in der Leopoldkaserne in Amberg organisiert. Mit Gernot Bock (Dritter von links), einem ausgewiesenen Militärexperten, erkundeten die 15 Teilnehmer die 800 Quadratmeter große Sammlung und erfuhren, wie das Militär nach Amberg gekommen war, wie die Soldaten in früheren Zeiten lebten und wie sie bewaffnet waren. Bock verstand es, auf anschauliche Weise
Lokales
Ensdorf
17.10.2014
1
0
Zur ersten Senioren-Aktiv-Woche hat der Heimat- und Kulturverein einen Besuch in der Militärhistorischen Sammlung in der Leopoldkaserne in Amberg organisiert. Mit Gernot Bock (Dritter von links), einem ausgewiesenen Militärexperten, erkundeten die 15 Teilnehmer die 800 Quadratmeter große Sammlung und erfuhren, wie das Militär nach Amberg gekommen war, wie die Soldaten in früheren Zeiten lebten und wie sie bewaffnet waren. Bock verstand es, auf anschauliche Weise das Thema Militär, den Bezug zu Amberg und die Schrecken des Krieges den aufmerksamen Zuhörern näher zu bringen. Die jüngsten Teilnehmer, drei neunjährige Buben, durften sogar das eine oder andere Exponat in die Hand nehmen. Alle waren sich hinterher einig, dass sie durch den Besuch viel gelernt haben. Eine Frage aber beschäftigte die Teilnehmer: Wie geht es nach der Schließung der Leopoldkaserne mit der Ausstellung weiter? Die Ensdorfer wünschen sich, dass die Sammlung eine neue Heimat bekommt und noch viele Besucher sie sehen können. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.