Bemerkenswerte Bilanz

Lokales
Ensdorf
19.09.2015
0
0

Nach zuletzt drei Unentschieden und der ersten Niederlage will die DJK Ensdorf zurück in die Erfolgsspur. Doch die Aufgabe gegen Aufsteiger SV Freudenberg ist tückisch. Denn die Gäste sind auswärts stärker als daheim.

Nun hat es auch die DJK Ensdorf erwischt. Beim aktuellen Tabellenführer SV Sorghof musste die Truppe von Trainer Christof Schwendner die erste Saisonniederlage in der Fußball-Bezirksliga Nord hinnehmen. Zwei schnelle Gegentore brachten die Vilstaler auf die Verliererstraße. Danach war die DJK zwar das spielstärkere Team, versäumte es aber, die Chancen vor allem in der ersten Hälfte in Tore umzumünzen. Am Eggenberg-Kirchweih-Sonntag, 20. September, steht das nächste Landkreisderby an. Zu Gast um 15 Uhr ist der SV Freudenberg.

Die Mannschaft von Spielertrainer Florian Neiß steht im Mittelfeld der Tabelle. Vier Siege stehen zu Buche. Und das Überraschende daran ist, dass drei davon auswärts (Grafenwöhr, Kulmain und Hahnbach) erzielt wurden. Neun der insgesamt zwölf Punkte holte der Aufsteiger auf fremden Plätzen. Dies sollte den Mannen um DJK-Kapitän Stefan Trager Warnung genug sein, den Gegner nicht zu unterschätzen.

Die DJK liegt mit 18 Punkten auf Rang fünf und damit voll im Soll. In den letzten vier Begegnungen musste man sich gegen die drei Topmannschaften und Hahnbach mit drei Unentschieden und besagter Niederlage begnügen. Es wäre also an der Zeit, wieder voll zu punkten. Dass dies ein schwieriges Unterfangen wird und nur dann gelingt, wenn alle Akteure ihr maximales Leistungsvermögen abrufen, sollte jedem klar sein. Dem Ensdorfer Trainer steht der selbe Kader wie zuletzt zur Verfügung. Das heißt, dass er weiterhin auf den Langzeitverletzten Johannes Luschmann sowie ebenfalls verletzungsbedingt auf Innenverteidiger Daniel Schmidt und Bastian Windisch sowie auf Spielmacher Julian Trager verzichten muss. Erfreulich ist, dass nach langer Verletzungspause Roman Bär und erstmals für die DJK Roman Reinhardt in Sorghof zu Kurzeinsätzen kamen und wieder im Kader stehen (Vorspiel um 13.15 Uhr: DJK II - TuS Hohenburg II).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.