"Das sehr unfreundliche Krokodil" hilft beim spannenden Vorlesetag fleißig mit

Lokales
Ensdorf
24.11.2014
10
0
(sön) Als "Märchentante" fungierte Museumspädagogin Erika Hassler, die am Vorlesetag der Pfarr- und Gemeindebücherei mit Kindergartenkindern und Grundschülern in die Welt der Bücher eintauchte. Zehn Vorschulkinder des Kindergartens St. Jakob lauschten vormittags der Geschichte "Das sehr unfreundliche Krokodil" von Faustin Charles und Michael Terry, wobei ihr einige Kinder auch einzelne Lösungsvorschläge einbrachten. Das galt auch bei der "bärenstarken Party" aus dem Buch "Eisbärengeschichten" von Beatrix Mannel. Danach bastelten die Mädchen und Buben eine bunte Schlange. Nachmittags war mit drei Grundschülern der Besuch etwas enttäuschend. Erika Hassler las ihnen aus "Pfeif' der Angst ein Liedchen", herausgegeben von Alinda Gundlach, vor, in dem Prominente für Toleranz und Multikulti werben. "Das sind Geschichten von anderswo, von Menschen, die reisen, von Kindern, die in ein anderes Land kommen, wie sie dort behandelt und aufgenommen werden", sagte die Museumspädagogin. "Das Monster im Kleiderschrank", "Fressack-Abc" und "Wer will mit mir spielen?" hießen die Geschichten, zu denen die Kinder von Urlaubserfahrungen und ihren Kontakten zu Asylbewerbern erzählten. Mit Begeisterung kreierte das Trio, unterstützt von Hassler und Büchereimitarbeiterin Margot Babl, ein Plakat. Die Bücherei ist donnerstags von 16 bis 17 Uhr geöffnet, sonntags von 10 bis 11.30 Uhr. Es können auch Termine unter Telefon 09624) 15 89 (Margot und Hans Babl) vereinbart werden. Beim 21. Ensdorfer Adventsbasar am Sonntag, 30. November, verkauft die Bücherei wieder "pfundweise" Bücher. Bild: sön
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.