DJK Ensdorf will Negativserie gegen Plößberg beenden
Bisher nur Niederlagen

Lokales
Ensdorf
29.11.2014
0
0
Im letzten Spiel in diesem Jahr muss die DJK Ensdorf am Sonntag, 30. November (14 Uhr), beim SV Plößberg antreten. Nachdem die Stiftländer in der vergangenen Saison nur knapp die Relegation um den Aufstieg in die Landesliga verpasst haben, müssen sie in dieser Punkterunde kleinere Brötchen backen.

Nach einem katastrophalen Start kamen die Stiftländer nie so richtig in Schwung. Erst in den letzten Partien war ein Aufwärtstrend festzustellen, wobei vor allem der 5:2-Erfolg gegen Pfreimd aufhorchen ließ. Vergangenes Wochenende musste die Truppe von Harald Walbert pausieren, da das Spiel gegen Luhe-Wildenau ausfiel.

Die DJK Ensdorf sorgte hingegen für eine kleine Sensation: Nach acht sieglosen Partien gelang endlich wieder ein Dreier - und das ausgerechnet gegen Spitzenreiter Gebenbach. Man darf gespannt sein, wie sich die Truppe von DJK-Trainer Christof Schwendner am Sonntag aus der Affäre zieht. In den bisherigen drei Begegnungen gegen Plößberg zog die DJK stets den Kürzeren (0:2, 3:4, 0:1). Bleibt zu hoffen, dass der Erfolg gegen den Spitzenreiter so viel Auftrieb gibt, um auch bei diesem unbequemen Gegner bestehen zu können.

Die Voraussetzungen sind nicht optimal, denn neben den Ausfällen der Langzeitverletzten Johannes Luschmann und Fabian Westiner ist auch der Einsatz von Kapitän Stefan Trager (Rückenprobleme) und Torjäger Sebastian Siebert (Wadenprobleme) nicht sicher.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.