Ensdorf bangt um Einsatz des Top-Torjägers

Lokales
Ensdorf
10.10.2015
0
0
Die DJK Ensdorf ist in der Fußball-Bezirksliga Nord weiter auf Kurs. Durch den verdienten Erfolg über Vilseck rangiert die Mannschaft auf Platz vier. Am Sonntag, 11. Oktober (15 Uhr), steht für die Truppe von DJK-Trainer Christof Schwendner ein schweres Auswärtsspiel bei der SpVgg Pfreimd auf dem Programm. Die Elf des Trainerduos Most/Zechmann behauptete sich in der zurückliegenden Saison lange auf Platz zwei. In dieser Runde läuft es bisher nicht ganz so gut. Dennoch dürften die Verantwortlichen mit den 18 Zählern und Rang sieben zufrieden sein. Wenn es nach den Hausherren geht, dann sollen nun drei weitere Punkte dazukommen. Die Pfreimder sind nämlich äußerst heimstark, was die vier Siege und zwei Unentschieden in den bisherigen sechs Heimpartien eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Für die Mannen um DJK-Kapitän Stefan Trager also wieder eine harte Nuss, die es zu knacken gilt. Es wird sich zeigen, ob sich die angriffsstarken Vilstaler (43 Toren) mit ihren beiden Torjägern Dominik Siebert (19 Treffer) und Bruder Sebastian (10 Tore) gegen die robusten und defensivstarken Naabtaler durchsetzen können. Allerdings ist noch nicht sicher, ob der Top-Torjäger der Liga wegen einer Oberschenkelverletzung überhaupt mitspielen kann. Definitiv verzichten muss die DJK auf den kranken Daniel Bachfischer, der schmerzlich vermisst wird, da er in hervorragender Verfassung ist. Eventuell nimmt seine Position Innenverteidiger Daniel Schmidt ein, der nach seinem Bänderriss zu Beginn der Saison wieder im Kader steht.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.