Ensdorf knabbert am Vohenstrauß-Spiel - Gegen Hahnbach
Im Stimmungsloch

Rechtzeitig zum Derby gegen Hahnbach ist Ensdorfs Torjäger Sebastian Siebert (rechts) zurück aus dem Urlaub. Er alleine erzielte 9 der bisherigen 13 Saisontreffer der Vilstaler. Bild: Ziegler
Lokales
Ensdorf
27.09.2014
0
0
Einen rabenschwarzen Nachmittag erlebten die Fußballer der DJK Ensdorf am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel bei der SpVgg Vohenstrauß. Eine 0:4-Klatsche, die Rote Karte für Torhüter Max Hauer und insbesondere die schwere Verletzung von Johannes Luschmann (Schienbeinbruch) trübten die zuvor ausgezeichnete Stimmung bei den Vilstalern beträchtlich.

Ob die Mannschaft um Kapitän Stefan Trager diese Negativerlebnisse am Sonntag, 28. September, im Landkreisderby der Bezirksliga Nord gegen den SV Hahnbach (15 Uhr) ausblenden kann, wird sich zeigen.

Auch die Truppe von SV-Trainer Stefan Fink musste zuletzt einen Rückschlag hinnehmen und nach einem wenig berauschenden Spiel gegen den SC Luhe-Wildenau eine 0:2-Heimniederlage einstecken. Zu welchen Leistungen der spielstarke Wiederaufsteiger fähig ist, zeigte er zuvor, als er die SpVgg SV Weiden II mit 4:0 und Spitzenreiter SpVgg Pfreimd mit 3:1 abfertigte.

Die Zuschauer dürfen sich auf ein interessantes und spannendes Spiel freuen, zumal nur der Sieger weiterhin im vorderen Tabellendrittel bleiben wird.

DJK-Trainer Christoph Schwendner muss zwangsläufig umstellen, hat aber den zuletzt urlaubsbedingt fehlenden Torjäger Sebastian Siebert wieder zur Verfügung, so dass wohl Bastian Windisch seinen angestammten Platz als Innenverteidiger wieder einnehmen wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.