Ensdorf wächst wieder

Das Nachbargrundstück des Kindergartens hat die Gemeinde Ensdorf bereits gekauft. Es soll Platz für eine Krippe bieten. Bild: tra
Lokales
Ensdorf
12.02.2015
1
0

Die Gemeinde hat einiges vor in nächster Zeit: Darauf machte Bürgermeister Markus Dollacker bei den Bürgerversammlungen in Ensdorf, Wolfsbach und Thanheim aufmerksam.

Gut besucht waren diese drei Versammlungen. Nicht nur deswegen zeigte sich Bürgermeister Markus Dollacker erfreut - sondern auch, weil seine Gemeinde nach Rückgängen in den vergangenen Jahren jetzt erstmals wieder gewachsen ist. Die Einwohnerzahl liege gegenwärtig bei 2352.

Modernes Licht für Schule

Dollacker sprach einige, bereits angeleierte Großprojekte an, die noch heuer oder in den nächsten Jahren verwirklicht werden sollen. So wurden bereits Aufträge für die Sanierung der beiden Friedhöfe in Ensdorf und Wolfsbach vergeben. Hierfür sind 100 000 Euro eingeplant.

Da in der Schule Ensdorf die Beleuchtung nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht, wurde ein Elektroplanungsbüro beauftragt, ein Leistungsverzeichnis zu erstellen. Honorar- und Baukosten liegen nach einer ersten Schätzung bei etwas mehr als 200 000 Euro.

Eine Förderung von 30 Prozent ist laut Dollacker möglich, wenn die Hälfte an Strom eingespart wird, was kein Problem sei. Mit der Sanierung soll noch heuer begonnen werden.

Bis der geplante Edeka-Verbrauchermarkt im Dienstleistungszentrum Don-Bosco Wirklichkeit wird, müssen nach Dollackers Worten noch viele Steine aus dem Weg geräumt werden: Das Bauvorhaben liegt teilweise im Hochwasser- und Landschaftsschutzgebiet. Die Eröffnung des Marktes sei für Mitte 2016 geplant.

Breitband dauert noch

Ein weiteres Großprojekt ist die Breitbanderschließung, die auch in den Außenbereichen der Gemeinde für ein schnelles Internet sorgen soll. Die Planungen laufen interkommunal mit allen Naturpark-Gemeinden. Die Höchstförderung beträgt dann 910 000 Euro. Die endgültige Verwirklichung dürfte nach Dollackers Einschätzung aber noch drei bis vier Jahre dauern.

Für die zusammen mit dem Markt Rieden und den beiden Pfarreien geplante Krippe am bestehenden Kindergarten hofft der Bürgermeister, dass bis Ende dieses Jahres ein genehmigungsfähiger Bauplan vorliegt. Angeschafft wird zudem ein neues Löschfahrzeug für Feuerwehr Ensdorf, kündigte Dollacker an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.