Ensdorfer Ministranten erobern Fahrgeschäfte im Freizeitpark Geiselwind
Hauptsache genug Action

31 Mädchen und Buben wagten im dem Freizeitpark die eine oder andere Mutprobe, eines der rasanten Fahrgeschäfte zu besteigen. Bild: hfz
Lokales
Ensdorf
02.10.2015
0
0
Ministranten auf der Suche nach dem Adrenalinkick - das hatten sich 31 Mädchen und Buben der Pfarrei Ensdorf vorgenommen, als sie ihr Ausflug in das Freizeitland Geiselwind führte. Sie erwischten zwar ziemlich trübes Herbstwetter, das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch und stellte sich sogar als Vorteil heraus. Denn der Besucherandrang hielt sich in Grenzen und die Wartezeit an den Fahrgeschäften fiel entsprechend kurz aus. Und wem die eine oder andere Attraktion besonders gefiel, der konnte kurzerhand gleich noch einmal eine Runde drehen. Das machte natürlich gleich doppelt Spaß. Als Belohnung für den zuverlässigen Ministrantendienst hatte Pater Hermann Sturm, der nicht dabei sein konnte, jedem noch ein Eis spendiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.