Fast so wie beim Heurigen

Nach Grinzing versetzte die Ensdorfer Stubnmusi - Irmgard Dirmeier, Inge Rogenhofer und Georg Bayerl (von links) - die Gäste des Weinfests im Kloster Ensdorf mit ihrer Musik. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
23.09.2015
0
0
(sön) Zither, Gitarre und Hackbrett: Zum Heurigen nach Grinzing versetzte die Ensdorfer Stubnmusi mit Wiener Liedern, Walzern, Bayrischen und Polkas. So stimmte die Gäste auf das zweite Weinfest in den Mauern des Klosters ein. Dessen Freundeskreis hatte dazu eingeladen. Gute Unterhaltung bei süffigen Getränken und dazu passenden Speisen wünschte stellvertretender Vereinsvorsitzender Hans Weiß "bei unserem zweiten Weinfest in den schönen Gewölben des Klosters". Dazu hatte der Verein auch extra eine Sonderabfüllung eines besonderen Tropfens geordert - aus Agde/Marseillan in Südfrankreich, einen trockenen Bio-Wein des Weinguts Le Charmettes. (Hintergrund)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.