Ferienprogramm: Kinder fasziniert vom Bauernhof
Kühe sind ganz lieb

Die Kinder halfen eifrig beim Füttern der Kühe. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
12.08.2015
2
0
(sön) Groß war die Freude, als sie die kleinen Kälbchen sahen und sie sogar streicheln und füttern durften: Zwischen fünf und neun Jahren alt sind die elf Kinder, die im Ferienprogramm der Einladung der Familie Feigl auf deren Bauernhof in Götzenöd folgten.

So groß ist eine Kuh

"Wenn die männlichen Kälber ein Gewicht von 85 Kilogramm erreicht haben, kommen sie fort. Die weiblichen Kälber dienen der Aufzucht", erläuterte Bäuerin Antonia Feigl. Erstaunt waren die Kinder über die Größe der 90 Milchkühe. Manche ließen sich von ihnen die Hand ablecken, andere waren eifrig und fleißig beim Füttern aktiv.

Wie aus Milch Butter wird, erklärte Feigl den Kindern und ließ sie auch beim Melken zusehen. Vor allem die Buben waren interessiert an den landwirtschaftlichen Maschinen wie Bulldogs, Heuwender, Teleskoplader, Ladewagen und Kipper. Dass sie auf dem Lader mitfahren durften, bereitete ihnen gewaltigen Spaß. Anschließend gab es auch noch eine Brotzeit mit von Tochter Julia gebackenen Muffins und dazu frische Kuhmilch, Limo und Mineralwasser. Die Mädchen holten dann vom Acker Maiskolben, aus denen sie unter Anleitung von Julia mit Begeisterung kleine Maismännchen bastelten.

Hellauf begeistert

Paul (8) aus Ensdorf war hellauf begeistert. "Mit einem Kälbchen habe ich schon Freundschaft geschlossen, weil es mich abgeschleckt hat und ich es gestreichelt habe", erzählte er: "Die Kühe sind auch ganz lieb. Die habe ich gefüttert, auch die beiden grunzenden Schweine. Und die Bulldogs haben mich ganz toll interessiert. Das Fahren auf dem Lader hat mir gut gefallen."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.