Ganz Ensdorf feiert Jakobi

Die Ensdorfer Kirwapaare zeigen am Sonntagnachmittag rund um den Baum ihre Tänze und ermitteln dabei auch ihr neues Oberkirwapaar. Archivbild: sön
Lokales
Ensdorf
30.06.2015
4
0

Zu Ehren des heiligen Jakobus, des Patrons der Pfarrkirche, wird am Wochenende, vom 4. bis 6. Juli, in Ensdorf Kirchweih gefeiert. Mit allem, was zu einer echten Oberpfälzer Kirchweih dazugehört.

(sön) Die Burschen holen am Samstag um 14 Uhr den Kirwabaum ein. Sie ringeln ihn, gravieren die Jahreszahl und die Moidln schmücken ihn mit Kränzen. Auf das Kommando "Auf geht's, pack ma's wieder: Hauruck!" wird er dann mit Goaßn in die Höhe gehievt. Dabei setzen die Burschen auf die Unterstützung durch kräftige Ensdorfer Mannsbilder. Für genügend Nachschub in den Maßkrügen sorgen die Moidln.

Ab 20 Uhr spielt im Festzelt die SaKrisch-Band auf, sobald Bürgermeister Markus Dollacker mit FeuerwehrVorsitzendem Richard Reiser die Kirchweih offiziell eröffnet hat. Bratwürstl, Steaks und Fisch, aber auch Fisch-, Lachs- und Käsesemmeln stehen bereit. Im Mittelpunkt der Jakobi-Kirchweih steht am Sonntag um 9.30 Uhr der Gottesdienst im Festzelt, den, ebenso wie den anschließenden Frühschoppen, die Ensdorfer Blaskapelle begleitet. Zum Mittagessen gibt es danach Braten mit Knödeln und Salat.

Gegen 14.30 Uhr folgt ein weiterer Höhepunkt: Das Austanzen des Baums und das Ermitteln des Oberkirwapaares. Viele Tänze haben die jungen Leute eingeübt, d'Stoderer & Er spielen dazu und dann weiter ab 16 Uhr. Am Kirwamontag hat in Ensdorf der Seniorennachmittag Tradition. Gemeinde, Pfarrei und BRK-Seniorenheim laden dazu ein, beim Quiz des Heimat- und Kulturvereins sind Preise zu gewinnen. Für Musik und Unterhaltung ist gesorgt. Um 19.30 Uhr beginnt der Gesellschaftsabend mit mir & du. Gegen 22 Uhr wird der Kirwabaum verlost.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.