Große Party für Ordensgründer

Felix Kratzer, der im Kloster sein freiwilliges soziales Jahr ableistet, half den Kindern beim Bau von Futterhäuschen für die Vögel. Bilder: sön (2)
Lokales
Ensdorf
26.01.2015
10
0

"Happy Birthday Don Bosco" hieß es in Ensdorf, als die Salesianer ihren Ordensgründer feierten, dessen Geburtstag sich heuer zum 200. Mal jährt. Und bei der Party im Bildungshaus war ganz schön was los.

(sön) Pater Clemens Mörmann und sein Team hatten einiges vorbereitet, um den 30 Kindern, die zur großen Geburtstagsparty gekommen waren, die verschiedenen Facetten dieses italienischen Heiligen aufzuzeigen und diese mit verschiedenen Aktivitäten spielerisch umzusetzen. Pater Christian Liebenstein, der Direktor des Klosters, hieß die Mädchen und Buben willkommen. Inge Roidl und Petra Schimmelpfennig vom Offenen Treff stellten anschließend die einzelnen Workshops vor und betonten, dass für jeden etwas dabei sei. Sehr zur Freude der Kinder kündigten sie auch eine "Raubtierfütterung" an.

Gaukler und Seiltänzer

Bei der Betreuung der Kinder waren sowohl das Don-Bosco-Team als auch die Ensdorfer Pfadfinder im Einsatz. Einige der Teilnehmer interessierten sich für das Angebot der Pfadfinder und ließen sich bei Julia, Laura, Fabian und Ramona zu Gauklern, Seiltänzern und Zauberern ausbilden. Schnell stellten sie fest, dass es gar nicht so einfach ist, zu dritt Seil zu springen. Auch beim Bierdeckelrennen kamen sie ins Schwitzen.

Mit Bruder Robert Reiner durften die Kinder Futterhäuschen für Vögel und Kaleidoskope bauen. Mit dem Elektroschrauber durften die Mädchen und Buben selbst hantieren, die Kreissäge bediente Bruder Robert. Und immer wieder hörten die Teilnehmer mahnende Worte: "Pass' mit dem Hammer auf, hau dir nicht auf den Daumen." Mit der Fachhochschul-Praktikantin Veronika Pummerer wurden Laternen gebastelt. Dazu malten die Kinder Don-Bosco-Bilder, schnitten Laternenelemente aus und klebten diese zusammen - schließlich wollten sie für den Heiligen ein Licht anzünden.

Lesezeichen und Würfeln

Das Don-Bosco-Motto "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" herrschte beim Basteln von Lesezeichen mit Erzieher-Praktikantin Nina Wiehrl vor. Bei einem Würfelspiel mit Pater Clemens Mörmann konnten die Kinder das Leben des Heiligen nachverfolgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.