Judo: Geglückte Wiederbelebung

Judo: Geglückte Wiederbelebung (tra) Trotz knapper Terminierung nahmen 15 Athleten unterschiedlicher Altersstufen am ersten Oberpfälzer Regionalstützpunkt-Training (RSP) bei der DJK Ensdorf teil. Landestrainer Jan Schmid verschaffte sich einen ersten Überblick über das technische und konditionelle Leistungsniveau der Teilnehmer und war durchaus von der Ist-Situation beeindruckt. Die Judoka folgten konzentriert den professionellen Anweisungen der beiden Trainer und mussten immer wieder an die Leistungsgr
Lokales
Ensdorf
16.10.2014
0
0
Trotz knapper Terminierung nahmen 15 Athleten unterschiedlicher Altersstufen am ersten Oberpfälzer Regionalstützpunkt-Training (RSP) bei der DJK Ensdorf teil. Landestrainer Jan Schmid verschaffte sich einen ersten Überblick über das technische und konditionelle Leistungsniveau der Teilnehmer und war durchaus von der Ist-Situation beeindruckt. Die Judoka folgten konzentriert den professionellen Anweisungen der beiden Trainer und mussten immer wieder an die Leistungsgrenze gehen. Vor allem bei hoher Leistung wird entscheidend die Stärkung des Immunsystems und der gewünschte Körperaufbau gefördert. Teilgenommen haben Sportler aus unterschiedlichen Oberpfälzer Judovereinen mit dem Ziel, ihr leistungsstarkes und wettkampforientiertes Judo auszubauen. Jetzt geht es daran, die jungen Athleten auch zukünftig durch anspruchsvolle Übungseinheiten und attraktive Trainingsabläufe zu motivieren, um den wiederbelebten RSP in der Oberpfalz abzusichern. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.