Kinder üben Umgang mit Feuerwehr und Maske
"Er ist noch derselbe"

Feuerwehrmann Thilo von Hanstein erklärte den Kindern von St. Jakob die Notwendigkeit von Rettungsmasken. Behutsam setzte er jedem Kind eine auf. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
25.07.2015
24
0
(sön) Helle Aufregung herrschte im Kindergarten St. Jakob: Die Freiwillige Feuerwehr hatte die Brandschutzerzieher Thilo von Hanstein, Tanja Berschneider, Bianca Hammer und Kommandant Michael Ott angekündigt. Mit dabei war auch der kleine Feuerwehr-Fix, der die Mäuse- eine Läuse-Gruppe nannte.

Gleich zu Beginn wurde Bastian mit Helm und Jacke eingekleidet. Dann tauchte noch ein schwerer Schlauch auf. Lisa entdeckte einen Feuerlöscher "wie wir ihn zuhause haben" und Luise eine Kelle, "mit der man Autos anhalten oder bei Grün wieder fahren lassen kann". Als dann noch ein Strahlrohr auftauchte, verkündete das Feuerwehr-Urgestein von Hanstein "dazu brauchen wir noch einen Feuerwehrmann".

Kommandant Michael Ott kam ihm da gerade recht. Der musste Hose, Stiefel, Jacke und Helm anziehen. "Der hat einen roten Strich, weil er der Kommandant ist", erklärte Thilo von Hanstein und legte ihm noch einen Gurt um. "Es ist immer noch derselbe, ihr braucht also keine Angst vor dem Feuerwehrmann haben. Wenn es brennt, dürft ihr euch nicht verstecken, er kommt um euch zu retten". Nach kurzem Zögern klatschten die Kinder den Feuerwehrmann an. Als er die Atemschutzausrüstung anlegte, ließen sich alle ohne Angst vom Sauerstoff anblasen und eine Rettungsmaske aufsetzen. Die Kinder sangen noch mit ihren Erzieherinnen "Feuerwehr, Feuerwehr, fahr doch nicht so schnell daher - spritz mich nass...".

Brandschutzerzieherin Bianca Hammer erzählte die Geschichte vom Feuerwehrmann Spritzschlauch, der gemeinsam mit Tatü-Tata zum Brand bei Frau Bügelbrett ausrückte und dort Flammen löschte. Viele der Kinder kannten auch die Notrufnummer 112, als sie der verschlafene Fix fragte, was sie denn gelernt hätten. Auch drängte er sich immer dazwischen, als jedes Kind eine Urkunde erhielt, in dem seine Teilnahme an dem Kurs bestätigt wurde. Später demonstrierten die Kinder aller drei Gruppen, wie sie geordnet aus dem verqualmten Kindergartengebäude ausziehen und sich am Sammelpunkt treffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.