Konzert schon mit sechs Jahren

Frieda Weigert, zweite Preisträgerin bei "Jugend musiziert", begeisterte beim Vorspielnachmittag mit "Una fortiva langrima". Insgesamt traten 20 Kinder im Kloster Ensdorf vor den Eltern auf. Bilder: sön (2)
Lokales
Ensdorf
25.07.2015
22
0

Lob von der Klavierlehrerin hört man gern: Ihre Schüler hätten immer ganz fleißig geübt, sagte Elena Vasilkova beim Vorspielnachmittag. Ein wenig nervös waren die jungen Musiker trotzdem.

(sön) 20 Klavier- und Keyboardschüler warteten auf ihren Auftritt im Theatersaal des Klosters Ensdorf, wo Elena Vasilkova, seit 15 Jahren Musikschüler unterrichtet. Die erstaunlich virtuosen jungen Musiker, darunter viele regionale Preisträger von "Jugend musiziert", zeigten, was sie im Unterricht bei Vasilkova gelernt haben.

Sie spielten Musikstücke aus allen Epochen. Von Frederik Chopin, Robert Schumann, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Josef Haydn, Peter Iljitsch Tschaikowski, Henry Purcell und Johann Sebastian Bach, aber auch Volkslieder und moderne Songs bis hin zu Yarumas "River Flows in You" oder "Whish the wind" oder "Let it go". So gewann Moritz Weigert einen zweiten und dritten Preis im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". Er brillierte mit einem Chopin-Walzer. Nico Probst, ein Musiktalent auf dem Keyboard, präsentierte sich mit "All good things", "Apologitz" und "Bad day". Die achtjährige Lena Söllner, Preisträgerin im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", spielte den Soldatenmarsch" von Robert Schumann. Milena Richthammer ist wie Hannah Richthammer sechs Jahre. Sie spielen seit September Klavier und brachten "Das Vögelchen" und "Die Hirtenflöte" zu Gehör. Marie Richthammer spielt seit zwei Jahren Klavier, ist mit acht Jahren zweite Preisträgerin bei "Jugend musiziert" und spielte "Sierra Madre". Sieben Jahre ist Adrian Richthammer alt und ebenfalls zweiter Preisträger. Virtuos spielte er Bachs Präludium C-Dur und Tschaikowskis "Kranke Puppe". Ihr Debüt gab die achtjährige Sara Hannak, die seit September Klavier lernt, mit der Etüde C-Dur von J. Gnesina.

Seit November ist die siebenjährige Julia Bukreyeva am Klavier und debütierte mit einer Etüde in C-Dur. Luisa Viehauser spielte Josef Haydns "Andante". Der neunjährige Johannes Fröhlich spielt seit einem Jahr und präsentierte sich mit einem "Allegro" von Mozart. Die Anfängerin Ena Preischl trat mit "Air" von Henry Purcell vors Publikum, ebenso wie Paula Weigert und Birgit Leitz mit "Caro mio".

Jan Dechant, erster Preisträger, trug gekonnt Mozarts "Sonata C-Dur" vor. Frieda Weigert, zweite Preisträgerin begeisterte mit "Una fortiva langrima". Thomas Leitz spielte "wish the wind", Zoe Leach "Let it go" und schließlich die zweite Preisträgerin Alexandra Martel "River Flows in You" von Yaruma. Am Ende des Konzerts gab dann auch die Lehrerin eine Kostprobe ihres Könnens.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.