Leben im Dorf lassen

Zur Unterhaltung spielt beim Tag der Regionen auch die Ensdorfer Blaskapelle auf. Archivbild: sön
Lokales
Ensdorf
05.09.2015
0
0

Das Motto lautet: "Das Leben im Dorf lassen - für die Zukunft der Stadt". Damit soll der Tag der Regionen am Sonntag, 4. Oktober, in Ensdorf zu einem Dialog zur Vernetzung werden.

(sön) Verbunden wird der inzwischen 17. Tag der Regionen mit dem Erntedankmarkt im Kloster Ensdorf. Ganz gezielt soll der Aktionstag die Zusammenarbeit von Stadt und Land im Hinblick auf die Förderung regionaler Wertschöpfung und die Bewahrung regionaler Kultur- und Artenvielfalt aufgreifen und so die vorhandenen Potenziale der Regionen stärken. Nachhaltiges Denken und Handeln können nicht verordnet werden - sie müssen verständlich und vor allem erlebbar gemacht werden: Das versucht die Umweltstation beim Erntedankmarkt im Kloster Ensdorf. Am 4. Oktober ist er die einzige Aktion dieser Kampagne im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Innen schon alles dicht

Die Standflächen im Kreuzgang des Klosters sind bereits seit Wochen vergeben. Es gibt eine Warteliste. Über 40 Akteure haben sich schon angemeldet und planen seit Monaten ihre Veranstaltungen. Auf dem Freigelände im Klosterhof sind noch Standplätze zu haben. Die Besucher finden Gewohntes und Neues im Angebot. Wieder dabei ist die Klosterküche mit kulinarischen regionalen Spezialitäten zum Frühschoppen und Mittagessen, der Holz-Backofen und die Cafeteria des Frauenbunds. Für den Ausschank sorgen die Pfadfinder und für Federweißen und Wein der Hutzlhof.

Im ersten Obergeschoss des Ostflügels betreibt der Freundeskreis Kloster Ensdorf wieder einen (Bücher-)Flohmarkt. Die Pfarrei erlaubt einen Einblick in die laufende Renovierung.

Musik und Kinderaktionen

Die Begleittöne steuern die Ensdorfer Volksmusik und die Blaskapelle Ensdorf bei. Am Stand der Forstverwaltung geht es um Waldnaturschutz und für die Kinder bietet die Umweltstation Kurzweiliges.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.