Mittelschüler lernen Berufe ganz praktisch kennen: Pralinen und Cremetorte gefertigt
Als Konditor um die ganze Welt

Auch die Buben waren fleißige Konditorlehrlinge. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
04.12.2015
1
0
(sön) "Unterricht einmal ganz anders" hieß es zum dritten Mal an der Mittelschule. Auf Initiative von Fachlehrerin Agnes Kramer waren dort Konditormeister Kurt Hirsch und seine Kollegin Katrin Keck von der Bäckerei Nußstein zu Gast.

"Wer als fertiger Geselle will, kann die ganze Welt bereisen": Das erfuhren die Acht- und Neuntklässler aus dem Fach Soziales von Kurt Hirsch, der genau dies gemacht hat. "Man kann natürlich auch im gleichen Betrieb weiterarbeiten", wie Katrin Keck.

In Gruppen wurden die Kinder verschiedenen Arbeitsgebieten zugeordnet. Sie erlebten, wie aus Marzipan Figuren entstehen, dazu Namensschilder mit Konditorenschrift, die mit Zuckerguss auf Lebkuchenherzen geklebt wurden. Letztere hatten die Schülern selbst gebacken.

Eine andere Station beschäftigte sich mit Pralinen. Die Schüler stellten hier eine "Ganage" - aufgekochte Sahne mit Schokolade - her. Erkaltet wurde sie mit einem Spritzbeutel in vorgefertigte Schokoladenhüllen gefüllt, in Schokolade getaucht und anschließend verziert. Einige Jugendliche stellten Brandteig her. Daraus wurden Windbeutel produziert. Sogar eine Buttercremetorte entstand: Mit Marmelade und Buttercreme gefüllt, schmeckte sie nach ein paar Tagen "Durchziehzeit" wunderbar. Zur Adventszeit gehörte natürlich, dass einige Stollen gebacken wurden, und auch die Herstellung von Blätterteig gehörte zum Programm.

Fachlehrerin Agnes Kramer stellte abschließend fest: "Die Schüler waren sehr interessiert bei der Sache, und auch einige Lehrer und Gäste waren fasziniert von den Vorführungen." Sie hätten viel über den Beruf des Konditors gelernt und viele Tipps bekommen, bilanzierten die Schüler. Für die Berufsorientierung sei es eine wertvolle Erfahrung gewesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.