Nachwuchs beschäftigt sich mit dem Leidensweg Jesu
Jugend folgt Kreuz

Zur Einstimmung in die Karwoche gestalteten 14 Jugendliche gemeinsam mit Pfarrer Hermann Sturm (rechts) einen besonderen Kreuzweg in der Klosterkapelle Ensdorf. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
02.04.2015
0
0
(sön) Einen besonderen Kreuzweg haben Jugendliche der DJK, der Pfadfinder St. Georg, des offenen Treffs und der Neuen Band, die jetzt Next Generation heißt, in der Hauskapelle des Klosters gestaltet.

Als Vorlage diente der ökumenische Kreuzweg der Jugend, der das Kreuz in den Mittelpunkt stellt. Musiker und Sänger stimmten die Beteiligten ein. Pfarrer Pater Hermann Sturm formulierte Gedanken zur Leidensgeschichte Jesu. Sehr einfühlsam trugen die jungen Leute die sieben Stationen vor. Ausgangspunkt war immer ein ausdrucksstarkes Bild, das auf eine Leinwand projiziert wurde, verknüpft mit der passenden Bibelstelle. Bei meditativer Musik und Besinnung folgten gemeinsame Gebete. Am Ende konnten alle nach dem Vorbild Taizés Fragen, Bitten, Schuld, Lasten und Schmerzen, aber auch Dank und Freude mit Symbolen wie Rosen, Kerzen, Nägeln, Ästen, Dornen und Knospen zum Kreuz bringen. Deutlich wurde, dass der gemeinsam beschrittene Kreuzweg tief ins eigene Leben blicken ließ, die Eindrücke aber ein Geheimnis des Glaubens bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.