Rauschbrille: So fühlen sich 1,5 Promille an

Wie der Genuss von Alkohol die Sinne beeinträchtigt, erlebten die Schüler, als sie spezielle Rauschbrillen aufsetzten. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
16.10.2015
2
0
(sön) Junge Verkehrsteilnehmer haben das mit Abstand höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr. Oft steht für sie das Ausprobieren der eigenen Grenzen im Vordergrund. Hinzu kommen eine geringe Fahrpraxis, Leichtsinn und die Unwissenheit über die Folgen eines Unfalls. Genau da setzt der ADAC Nordbayern mit seinem Verkehrssicherheitsprogramm "Sicherheitstraining auf dem Stundenplan" an. Zwei Trainerinnen kamen dazu an die Mittelschule Ensdorf und zeigten den Siebt- bis Neuntklässlern auf, in welchen Gefahrensituationen es immer wieder zu Unfällen komme.

Wie der Genuss von Alkohol die Sinne beeinträchtigt, spürten die Schüler dank spezieller Rauschbrillen, mit denen Promillewerte von 0,8, 1,0 und 1,5 Promille simuliert werden. In einem Laufparcours spürten die Jugendlichen die durch den Alkohol verursachten Phänomene wie Gleichgewichts-Schwierigkeiten und Doppelt-Sehen. "Im wirklichen Leben könnt ihr die Brille aber nicht einfach abnehmen und seid wieder nüchtern", warnte die Trainerin. Die jungen Leute erlebten selbst, dass sich Alkohol und die Teilnahme am Straßenverkehr ausschließen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.