Sieben Kämpfer, sieben Medaillen

Lokales
Ensdorf
08.09.2015
1
0
Sieben Judoka der DJK Ensdorf nahmen am alljährlichen internationalen ASVÖ Judoturnier Mondsee bei Salzburg teil. 227 Sportler aus Deutschland, Ungarn, Bulgarien, der Slowakei und Österreich waren am Start. Von der großen Konkurrenz ließ sich die Vilstaler Truppe nicht einschüchtern und lieferte hervorragende Leistungen ab. Für den neunjährigen Luis Pirzer war es das erste internationale Turnier. Er stieg sofort großartig in das Kampfgeschehen ein und holte sich einen Sieg im ersten Kampf. Im zweiten Kampf musste sich jedoch geschlagen geben. Daraufhin gab er im letzten Kampf noch einmal alles und erreichte so die Silbermedaille.

Paul Dimpfl ließ sich in der Altersklasse U 14 in seinem ersten Kampf von seinem Gegner etwas überraschen und musste eine Auftaktniederlage einstecken. Daraufhin war er wieder mit voller Konzentration bei der Sache und besiegte seine nächsten Gegner mühelos, ebenso wie im Kampf um die Bronzemedaille. Auch Roman Ates begann den Tag mit einer Niederlage in der U 12. Danach siegte er jeweils mit der Höchstwertung Ippon. Diese Leistung brachte ihm im kleinen Finale Bronze.

David Sperlich startete in der Altersklasse U 14. Er gewann seine ersten Kämpfe souverän und zog ins Halbfinale ein. Dort musste er eine Niederlage einstecken. Dadurch noch einmal angespornt alles zu geben, besiegte er seinen Kontrahenten im kleinen Finale, was eine weitere Bronzemedaille bedeutete.

Jakob Heinze verbuchte in der AK U 16 in seinem ersten Kampf einen Sieg für sich. Dann hatte er jedoch weniger Glück und verlor die nächste Begegnung durch eine Unachtsamkeit. Im nächsten Kampf konnte er das Geschehen wieder dominieren und als Sieger von der Matte gehen. Damit wurde er für diese Leistung mit einer Bronzemedaille belohnt. Ebenfalls Bronze errang Marlen Ates in der AK U 14. Den hervorragenden ersten Platz holte sich Moritz Haimerl, der sich gegen seinen Gegner im "Best of Three" Modus durchsetzte. Haimerl entschied seine zwei Kämpfe souverän für sich und holte somit Gold für Ensdorf. Trainer Manfred Schmid trat mit seinen Schützlinge und sieben Platzierungen die Heimreise an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.