Simulationsanzug zeigt Neuntklässlern, wie sich Senioren mit einem weniger leistungsfähigen ...
Innerhalb von Minuten ins Rentenalter

Diese Brille schaut nicht nur schräg aus, sie schränkt auch die Sicht ein. Stefan hatte große Schwierigkeiten, damit einen Text zu lesen.
Lokales
Ensdorf
19.10.2015
2
0
(sön) Da hatte sich Rektorin Helga Gradl etwas Besonderes einfallen lassen: Unterstützt von Barbara Hernes hatte sie zu den Senioren-Aktiv-Wochen für die 9. Klasse einen Alterssimulationsanzug besorgt. Die Schüler erlebten damit, aber auch mit Brillen, die die Sicht einschränken, die Auswirkungen des Alters. Dadurch bedingte Einschränkungen, so erfuhren die Schüler, seien eingetrübte Augenlinsen, ein eingeengtes Gesichtsfeld, Hochtonschwerhörigkeit und eingeschränkte Kopfbeweglichkeit. Dazu kämen steife Gelenke, Kraftverlust, eingeschränktes Greif- und Koordinationsvermögen.

Der Alterssimulationsanzug vereint diese Effekte. So klagte Nico, der als Erster den Anzug probierte, über Schwierigkeiten beim Gehen und ein verändertes Greifvermögen. Besonders das Treppensteigen fiel ihm schwer, obwohl ihn der Anzug nur etwas mehr als 20 Jahre altern ließ. Auch Stefan kämpfte mit Schwierigkeiten, als er einen Text mit der Spezialbrille lesen wollte. Nachvollziehbar wurde für die Schüler dadurch die gesteigerte mentale Belastung und die zunehmende Bewegungsunsicherheit von Senioren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.