Taufe ein dauernder Auftrag für die Eltern - Acht Familien bei Erneuerungsgottesdienst
Glauben an Kinder weitergeben

Mit Taufwasser und Kreuzzeichen segnete Pfarrer Hermann Sturm die Kinder im Tauferneuerungsgottesdienst. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
13.10.2014
1
0
(sön) "Ihr Kind wurde bei der Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen", sagte Pfarrer Hermann Sturm beim Täuflingstreffen. Acht Familien, deren Kinder seit Oktober vergangenen Jahres in der Pfarrei Ensdorf getauft worden waren, hatten sich zum Tauferneuerungsgottesdienst, den der Sachausschuss Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat seit 15 Jahren organisiert, in der Klosterkapelle eingefunden.

Sturm betonte, dass es ein Grund zur Freude sei, "dass Kinder in die Gemeinschaft aufgenommen werden und hineinwachsen in einen lebendigen Glauben". Dies sei Anlass zum Feiern für die ganze Pfarrgemeinde. Nach dem von Inge Rogenhofer auf der Gitarre begleiteten Lied "Wir feiern heut' ein Fest" wurden die Taufkerzen entzündet und zum Altar gebracht. "Christus sagt: Ich bin das Licht der Welt. Ihr sollt sein Licht, das Licht des Glaubens, in die Herzen der Kinder hineintragen, dass sie es ein Leben lang bewahren", appellierte der Pater. Die Taufe sei ein dauernder Auftrag. Aufgabe der Eltern sei es, den Glauben an ihre Kinder weiterzugeben. Religiöse Erziehung müsse bereits im Elternhaus stattfinden durch das vorgelebte Beispiel.

Das Evangelium, das Agnes Graf vorlas, endete mit den Sätzen: "Das sage ich euch: Wer das Reich Gottes nicht so annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie." Nach der Tauferneuerung, den Fürbitten, einem Gebet und dem Lied "Fest soll mein Taufbund immer steh'n" segnete der Pfarrer die Kinder mit Taufwasser und Kreuzzeichen. "Wie schön, dass du geboren bist. Darum segne dich der Herr mit allem, was du brauchst", gab er den Täuflingen mit auf den Weg. Das Lied "Tragt in die Welt nun ein Licht" beschloss die kirchliche Feier. Anschließend lud der Sachausschuss Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrsaal bei Kaffee, Tee und Kuchen ein. Jede Familie erhielt auch einen Weihwasserkessel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.