Und alle klatschen mit

Hanna Fröhlich (6) trat als jüngste Künstlerin vor das Publikum.
Lokales
Ensdorf
29.06.2015
7
0

Jede Menge gute Musik und stolze Eltern gab es beim Vorspielabend der Musikschüler in Kloster Ensdorf. Sogar das Wetter spielte mit: So konnten die jungen Akteure unter freiem Himmel ihr Können zeigen.

(sön) Stefan Huber (Akkordeon, Gitarre), Cyrus Saleki (Gitarre), Peter Knoll (Gitarre) und Bruder Georg Bayerl (Ziehharmonika, Flöte) hatten ein hörenswertes Programm zusammengestellt. Am Sonntag, 19. Juli, seien die Schüler im Fach Klavier und Keyboard mit dem Vorspielen an der Reihe, kündigte Verwaltungsleiter und Gitarren-Guru Jürgen Zach schon jetzt an.

Zunächst aber präsentierten 27 Musikschüler auf Saiteninstrumenten, Akkordeon und Flöte, begleitet vom Gezwitscher der Kloster-Amsel, was sie gelernt haben. Ganz ohne Lampenfieber eröffnete Fabian Wittmann auf dem Akkordeon das Programm, die sechsjährige Hanna Fröhlich spielte Blockflöte. Routiniert zeigten sich Nadine Domogalla und Vera Preischl (Gitarre), Josef Rester legte mit seiner Ziehharmonika los. Lorena Knuth und Jakob Breitkopf wurden begleitet von Cyrus Saleki an der Gitarre. Abiturientin Maria-Theresia Fischer und Bruder Bayerl zeigten, dass eine Flöte nicht nur ein Kinder-Instrument ist. Als Nico Simon mit der Ziehharmonika und dem Zirkus-Renz-Marsch den Schlusspunkt setzte, klatschten alle begeistert mit. Kräftiger Applaus belohnte Schüler und Musiklehrer. Wer ein Instrument neu erlernen oder wieder einsteigen will, kann sich fürs neue Schuljahr anmelden (www.kloster-ensdorf.de, 09624/9 20 00).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.