Verbindlichkeiten abgebaut

Lokales
Ensdorf
27.03.2015
23
0

Sportliche Erfolge und enormes Engagement spiegelten die Berichte bei der DJK Ensdorf wider. Auch über die Finanzlage gab es positive Nachrichten.

"Wenn es die DJK Ensdorf nicht geben würde, müsste man sie gründen", sagte Bürgermeister Markus Dollacker bei der Jahreshauptversammlung des 800 Mitglieder zählenden Vereins im Sportheim.

Vorsitzender Lothar Trager berichtete auch von zahlreichen außersportlichen Aktivitäten. Jugendleiter Klaus Hernes betonte, dass 270 Kinder und Jugendliche in den einzelnen Sparten betreut und ausgebildet werden. Erfreulich sei, dass in den vergangenen Jahren immer wieder junge DJK-Mitglieder die Ausbildung zum Club-Assistenten oder Übungsleiter absolvierten und nun ihr Wissen und Können einbringen.

Breites Spektrum

Über ein breites Spektrum an sportlichen Angeboten berichtete die Spartenleiterin für Fitness und Gesundheitssport, Barbara Hernes. Annette Brem leitet das Mutter-Kind-Turnen, Beate Schmalzbauer und Linda Trager kümmern sich um die Kindergruppe "Spiel und Spaß". Für den "Herrenfreizeitsport" zeichnen Richard List und Manfred Hecke verantwortlich. Das Gesundheitssportangebot "Mach mit" und die Seniorengruppe "Aktiv und Fit 59 plus" stehen unter der Leitung von Barbara Hernes. Die Damengymnastik befindet sich in den bewährten Händen von Angela Lukas und für die zwei Yoga-Gruppen ist Sandra Kerschensteiner zuständig.Fast nur Positives gab es von Fußball-Abteilungsleiter Thomas Siebert zu hören. Die Alten Herren standen im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft, die Damen spielten in ihrer ersten Kreisligasaison eine gute Rolle, die zweite Mannschaft steht an der Tabellenspitze der B-Klasse und hat den Aufstieg im Visier. Die erste Mannschaft befindet in der Bezirksliga im Soll. Die F- und E-Junioren werden von Stefan Kammerl, Stefan Trager, Martin Edenharter und Julian Trager und damit von Aktiven der ersten und zweiten Mannschaft trainiert. Die D- bis A-Jugendlichen spielen in der JFG Vilstal. Sehr leistungsbezogen und äußerst erfolgreich ist die 37 Aktive zählende Judo-Sparte, vermeldete deren Leiter Peter Hammer. 30 Aktive nahmen an 26 Turnieren und Meisterschaften teil und holten 141 Medaillen. Diese Bilanz spiegelt sich laut Hammer darin wider, dass sich der einzige Regionalstützpunkt in Ensdorf befindet.

Neue Satzung

Die drei Leichtathletikgruppen werden von Andrea Christmann, Laura Eberhardt, Peter Christmann und Manuel Allwang trainiert. Für das Training und die Abnahme des Sportabzeichens ist weiterhin Cordula Schmidt zuständig.

Mit einem kleinen Plus und einem beachtlichen Abbau der Verbindlichkeiten legte Kassier Gerd Krause einen erfreulichen Kassenbericht vor. Ohne Gegenstimme verabschiedeten die Mitglieder eine neue zeitgemäße Satzung und Jugendordnung.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.