Zwischen den Strafräumen

Der Ensdorfer Torhüter Maximilian Hauer bereinigt mit Mühe eine brenzlige Situation gegen den Raigeringer Stürmer Sergej Bernhardt (rechts), beobachtet von DJK-Verteidiger Matthias Dotzler (hinten). Bild: Ziegler
Lokales
Ensdorf
13.04.2015
1
0

Fans des erfrischenden Offensiv-Fußballs sind beim Bezirksliga-Derby zwischen der DJK Ensdorf und dem SV Raigering falsch. Das Geschehen spielt sich weitgehend im Mittelfeld ab, gute Chancen gibt es kaum. Bis zur letzten Sekunde, als Dominik Siebert vor dem Tor an den Ball kommt und abzieht.

Das Nachbarduell war geprägt von Taktik und zahlreichen Abspielfehlern, fand nahezu ausschließlich zwischen den beiden Sechzehnern statt, so dass es fast zu keiner Tormöglichkeit kam. Die Mannschaften verschoben sehr geschickt, machten die Räume eng und ließen so die Offensivabteilungen nicht zur Entfaltung kommen.

Die einzige halbe Torchance in der ersten Hälfte verzeichnete DJK-Torjäger Dominik Siebert, als er den Ball geschickt über seinen Abwehrspieler hob, dann aber zu schwach abschloss, so dass Tobias Schoberth im SV-Gehäuse keine Probleme hatte.

Auch im zweiten Abschnitt beackerten sich beide Teams im Mittelfeld, wobei nun die Gäste leichte Vorteile hatten. In der 54. Minute lenkte DJK-Schlussmann Max Hauer einen allerdings unberechtigten 18-Meter-Freistoß an den Pfosten. Auf der Gegenseite schloss Julian Trager einen der wenigen guten Angriffe der Platzherren mit einem Schuss über den Querbalken ab. In der 68. und 69. Minute scheiterte der auffälligste Raigeringer, Max Riß, zweimal knapp. Auch nachdem Matthias Dotzler kurz danach per Gelb-Roter Karte, die von den DJK-Anhängern als völlig überzogen angesehen wurde, vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, änderte sich nichts am Spielverlauf. Beide Mannschaften waren nun noch mehr darauf bedacht, keinen Treffer zu kassieren. Die DJK stand hinten sicher, in der Offensive allerdings wollte an diesem Tag kaum etwas gelingen. Dennoch wäre in allerletzter Sekunde fast der Siegtreffer geglückt, als ein Schuss von Dominik Siebert haarscharf am Gästegehäuse vorbeistrich. So blieb es beim insgesamt gerechten torlosen Remis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.