Vilsbrücke in Leidersdorf ist erneuert und verstärkt
Wieder befahrbar

Bild: sön
Politik
Ensdorf
22.12.2015
59
0

Leidersdorf. (sön) Die Vilsbrücke, die mit der Triebwerkskanalbrücke und der Vilsinsel die beiden Ortsteile von Leidersdorf verbindet, ist wieder befahrbar. Die Kosten für dieses Projekt bezifferte Bürgermeister Markus Dollacker bei einer Baustellenbesichtigung auf rund 47 000 Euro.

In seiner Sitzung vom 30. Juli hatte der Gemeinderat der Firma Johann Baptist Fischer Schmidmühlen - Zimmerei Fischer als wirtschaftlichstem Anbieter den Auftrag zur Erneuerung der Holzkonstruktion und des Verschleißbelages der Vilsbrücke erteilt. Als Material wurde nach Bürgermeister Dollackers Worten Lärchenholz gewählt, weil dieses "umweltfreundlicher ist als kesseldruckimprägniertes Fichtenholz, das bei der Entsorgung als Sondermüll behandelt werden muss".

Zur Verstärkung der Unterkonstruktion wurden zusätzlich sechs Stahlträger eingebaut, um die Tragfähigkeit zu sichern. Letztere ist weiterhin auf maximal zwölf Tonnen beschränkt. Die Brücke wird überwiegend von Personenkraftverkehr, Radlern und Fußgängern und in kleinem Umfang von landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt.

Bürgermeister Dollacker dankte den Anwohnern, die während der zweiwöchigen Bauphase vom 7. bis 18. Dezember Verständnis für Umleitung, Behinderungen und Verschmutzungen gezeigt hätten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Baustelle (61)Brücke (34)Leidersdorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.