Fußball Bezirksliga Nord
DJK Ensdorf dreht Spiel

Sein Anschlusstrefer zum 1:2 machte Hoffnung: Sebastian Siebert von der DJK Ensdorf. Bild: ref
Sport
Ensdorf
23.07.2016
67
0

Nach einem Kraftakt gelang der DJK Ensdorf gegen den SV Schwarzhofen zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga Nord am Freitag ein insgesamt verdienter 3:2-Sieg.

Schneller Elfmeter


In der ersten Hälfte war den Platzherren die Unsicherheit der letzten Vorbereitungsspiele anzumerken, zumal die Gäste bereits in der 7. Minute durch einen von Alexander Götz sicher verwandelten Handelfmeter früh in Führung gingen.

Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe die DJK durch Sebastian Hummel erstmals gefährlich vor dem SV-Gehäuse aufkreuzte. Kurz darauf bewahrte DJK-Keeper Max Hauer seine Elf nach einem Schuss von Stefan Voith vor dem 0:2.

0:2 zurück


Das fiel dann in der 40. Minute etwas glücklich, als Michael Danner eine Hereingabe unhaltbar ins Tor schlenzte. Nach dem Anschlusstreffer kurz danach durch einen schönen Heber von Sebastian Siebert über den Gästeschluss schöpften die Hausherren wieder Hoffnung.

DJK dreht auf


War das Spiel im ersten Durchgang ziemlich ausgeglichen, so ging die zweite Hälfte klar an die DJK. In der 53. Minute sorgte Bastian Windsich nach einer Ecke von Dominik Siebert für den Ausgleich. Acht Minuten später verwertete der Top-Torjäger der letzten Saison, Dominik Siebert, eine schöne Vorlage von Sebastian Hummel zum umjubelten 3:2.

Ferstl muss runter


Kurz darauf musste SV-Abwehrspieler Christoph Ferstl per Gelb-Rot frühzeitig vom Platz. Die Ensdorfer verpassten es nun, den Sack vorzeitig zu zu machen, als einige herrliche Spielzüge nicht konsequent abgeschlossen wurden. Zudem hatten sie Pech, als ein 18-Meter-Freistoß von Sebastian Hummel am Pfosten landete.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ensdorf (87)Fußball Bezirksliga Nord (424)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.