Fußball Bezirksliga Nord
DJK Ensdorf ringt SpVgg Schirmitz nieder

Matthias Dotzler machte das wichtige 2:1. Bild: ref
Sport
Ensdorf
17.10.2016
54
0

Das Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf in diesem hart umkämpften Match hinweg. Die Gäste erwiesen sich - wie von DJK-Coach Christof Schwendner vorhergesagt - als äußerst aggressives, lauffreudiges und früh störendes Team, das über die 90 Minuten mehr Spielanteile verzeichnete.

Allerdings konnte sich die Truppe von Josef Dütsch kaum entscheidend gegen die DJK-Abwehr um die starken Daniel Schmidt und Bastian Windisch durchsetzen. Aufgrund der größeren Anzahl an klaren Torchancen verdienten sich die Platzherren den Erfolg, der unter die Rubrik Arbeitssieg fällt. Die Anfangsminuten gehörten den Gästen, doch mit dem ersten schönen Spielzug über Fabian Westiner und Julian Trager gingen die Vilstaler durch ihren Torjäger Dominik Siebert mit 1:0 in Front (5.).

Die Weidener Vorstädter waren nicht geschockt und blieben ihrer Linie treu. Die nächste klare Möglichkeit lag aber wieder aufseiten der Hausherren, als Sebastian Hummel eine Flanke von Dominik Siebert direkt nahm und haarscharf am Pfosten vorbeisetzte. Kurz vor dem Wechsel fiel der Ausgleichstreffer durch Ludwig Tannhäuser, der sich im DJK-Strafraum gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte und unhaltbar einnetzte. Nach der Pause gelang der DJK erneut ein früher Treffer durch Matthias Dotzler, der nach einer Vorlage von Dominik Siebert zum 2:1 traf. Danach setzten die Gäste die Ensdorfer unter Druck, doch die besten Möglichkeiten hatte die DJK durch Sebastian Siebert, der allein vor dem SpVgg-Schlussmann knapp vorbeizielte (56.) und Dominik Siebert, der am Gästetorhüter Julian Ramm scheiterte (74.). Erst in den Schlussminuten machte Sebastian Hummel mit seinen zwei Toren alles klar, wobei er beide Male von Julian Trager glänzend bedient wurde (87., 90.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.