Fußball Bezirksliga Nord
Lupfer ins Tor nach Zuckerpass

Sport
Ensdorf
26.09.2016
28
0

Einen Last-Minute-Sieg feierte die DJK Ensdorf im Heimspiel der Bezirksliga Nord gegen einen ebenbürtigen FC Wernberg. Das heiß umkämpfte Match bot nur wenige spielerische Höhepunkte und dementsprechend kaum klare Tormöglichkeiten.

Die erste Chance hatten die Platzherren durch Martin Liebl, der eine Hereingabe von Matthias Dotzler knapp verpasste (8.). Eine nahezu identische Spielsituation auf der anderen Seite brachte eine "Hundertprozentige" für die Gäste durch Bernd Zimmermann, der aber das Leder aus drei Metern neben den Kasten setzte (16.).

Drei Minuten später wurde DJK-Angreifer Sebastian Siebert von FC Torhüter Jonas Lang von den Beinen geholt. Der gute Schiri Andreas Peplinski (Post SV Nürnberg) deutete sofort auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß von Dominik Siebert parierte jedoch der FC-Schlussmann.

Im Anschluss wirkten die Gäste spritziger und aggressiver. So war der Führungstreffer durch Bernd Zimmermann nach einem Abpraller nicht unverdient (33).

Nach dem Wechsel brachte der für den verletzten Sebastian Siebert eingewechselte Johannes Luschmann mehr Schwung in das Spiel der Gastgeber, die in der 61. Minute Pech hatten, als ein Schuss des agilen Roman Reinhardt knapp am FC-Gehäuse vorbeistrich. Acht Minuten später dann der Ausgleichstreffer durch Matthias Dotzler, der eine Flanke von Julian Trager über die Linie drückte.

In der Nachspielzeit glückte den Vilstalern der Siegtreffer: Torjäger Dominik Siebert überlupfte nach einem Zuckerpass von Spielführer Sebastian Hummel den Gästekeeper zum umjubelten 2:1.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.