Judo
DJK Ensdorf für "Bayerische" qualifiziert

Die erfolgreiche U15-Mannschaft der DJK Ensdorf. Bild: trl
Sport
Ensdorf
23.06.2016
65
0

Bei der nordbayerischen Mannschaftsmeisterschaft der Judo Altersklasse U15 in Weiden gingen für die DJK Ensdorf folgende Judoka an den Start: Ramon Ates (-37 kg), Kevin Kaiser (-40 kg), Marco Fruth (-43 kg), Paul Dimpfl (-46 kg), David Sperlich (-50 kg), Mario Lehner (-55 kg), Maximilian Höpfner (-60kg) und Jakob Heinze (+60 kg). Als erstes trafen die Jungs um Trainer Manfred Schmid auf die Kampfgemeinschaft aus Nürnberg.

Von den acht Kämpfen konnten sieben gewonnen werden. Durch diesen großartigen Auftaktsieg beflügelt, gewannen die Ensdorfer auch die zweite Begegnung gegen den TV Erlangen mit 6:2. Damit stand der Einzug ins Finale fest. Dort trafen die DJK auf das Judo Team aus Ansbach. Nach einem Sieg durch Ramon gingen die nächsten drei Punkte an die Ansbacher. David Sperlich gewann seinen Kampf, Mario Lehner erreichte ein wertvolles Unentschieden und auch Max Höpfner holte einen Punkt, womit es 3:3 stand.

Der letzte Kampf ging an das gegnerische Team. Somit stand Ensdorf im kleinen Finale um Platz drei.

Hier mobilisierten die Vilstaler noch einmal alle Kraftreserven, um am Ende auf dem Podest stehen zu können. Ramon, Paul, David, Mario und Max gewannen ihre Kämpfe und verhalfen Ensdorf damit zu einem 5:3-Sieg gegen Elsenfeld. Dieses Ergebnis qualifiziert zur Teilnahme an der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft am kommenden Wochenende in Höchberg.

Die besten U16-Mannschaften kämpften in Frankfurt am Main um den Titel "Jugendpokalsieger 2016". Es qualifizierten sich die jeweils drei besten Mannschaften der 17 Landesverbände. Das Aufwärmtraining am ersten Wettkampftag wurde von den U18-Bundestrainern Lena Göldi und Bruno Tsafack geleitet. Die Athleten der DJK Ensdorf erreichten den neunten Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ensdorf (87)Judo (67)OnlineFirst (12903)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.