Judo
Erfolgreiches Jahresende für Ensdorfer

Sport
Ensdorf
17.12.2015
30
0

Die Judokas der DJK Ensdorf beendeten ein äußerst erfolgreiches Wettkampfjahr mit Topergebnissen: Der Nachwuchs ging beim Nikolausturnier des 1. JC Weiden auf die Matte, die Routiniers starteten im südpfälzischen Landau beim 11. Internationalen Zwing-Cup. Dieser ist zugleich ein Sichtungsturnier für den Judo-Verband Pfalz, entsprechend hochklassig ist das Teilnehmerfeld auch mit Sportlern aus der Schweiz, Frankreich und Luxemburg besetzt.

In der Altersklasse U 13 stand die Ensdorferin Marlen Ates in der Gewichtsklasse bis 40 kg nach souveränen Siegen im Finale. Das gewann Ates gegen ihre Dauerrivalin Katinka Kuhlmann, ebenfalls aus Bayern, eindrucksvoll mit einer Fegetechnik. In der Gewichtsklasse bis 44 kg holte Milena Fertsch Bronze: Im kleinen Finale kämpfte die Ensdorferin taktisch klug und brachte die zwei Shido (Strafen) ihrer Gegnerin geschickt über die Zeit. Nach einer kleinen Unachtsamkeit verlor Ramon Ates bei den Buben U 13 in der Gewichtsklasse bis 31 kg das Halbfinale durch eine kleine Wertung (Yuko), gewann das kleine Finale dann aber sicher und holte sich die Bronzemedaille.

Am zweiten Wettkampftag startete Marlen Ates in der Altersklasse U 15 und stand im Finale wie schon am Vortag Katinka Kuhlmann gegenüber. Diese revanchierte sich diesmal, Ates konnte nicht punkten und verlor durch eine Unaufmerksamkeit. Der Ensdorfer David Sperlich gewann sein Halbfinale im Golden Score nach einer Bestrafung seines Kontrahenten. Im Finale präsentierte er sich in Topform und holte sich die Goldmedaille.

Moritz Haimerl zwang im Auftaktkampf seinen Gegner in einer Bodensituation zur Aufgabe. Mit einer eindrucksvollen Fegetechnik qualifizierte sich der Ensdorfer für das Finale, das er verlor, als er nach einem Wurfansatz einen Wazzari einstecken musste.

Während Trainer Manfred Schmid mit der Jugend unterwegs war, kämpften die Jüngsten unter den Coaches Christina Haimerl und Linda Hammer beim Nikolausturnier in Weiden. Petr und Frederik Jurovich hatten beide erneut einen sehr guten Tag und gewannen jeweils die Goldmedaille. Auch Rihanna Pridgen und Jana Waldmann zeigten ihr ganzes Können und standen nach zwei beziehungsweise drei Siegen ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen. Zusätzlich zu jeder Medaille gab es noch eine süße Belohnung, einen Schoko-Nikolaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ensdorf (87)Judo (67)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.