Vier Oberpfalzmeistertitel
Ensdorfer Judoka weiter auf Erfolgswelle

Die Judoka der DJK Ensdorf sind derzeit kaum zu schlagen: Paul Dimpfl, Max Höpfner, Ramon Ates (hinten von links) und Milena Fertsch (vorne). Bild: hfz
Sport
Ensdorf
21.09.2016
21
0

Die Judoka der DJK Ensdorf schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Auch heuer fand der erste Oberpfälzer Judo-Wettkampf nach den Sommerferien traditionell beim TSV Detag Wernberg statt. Neben der Einzelmeisterschaft in der Altersklasse U15 wurde zusätzlich das Ranglistenturnier U18 ausgetragen.

Obwohl das Ensdorfer Teilnehmerfeld ohne die U18-Bayernkaderathleten dezimiert an den Start ging, zeigten die DJK-Judoka schönes, kampfbetontes Judo und sicherten sich vier Oberpfalzmeistertitel. Milena Fertsch setzte sich eindrucksvoll gegen die Gegnerinnen vom 1. JC Weiden und SV Mühlhausen vorzeitig durch und zeigte dabei wieder anspruchsvolle Techniken. Max Höpfner durfte in einer Fünfergruppe an den Start und konnte in der Gewichtsklasse bis 55 kg gleich viermal seine Klasse unter Beweis stellen. Die Gegner vom TSV Neutraubling, TV Vohenstrauß, JV Sulzbach-Rosenberg sowie sein Ensdorfer Spezl Steven Minks (fünfter Platz) wurden allesamt vorzeitig besiegt. Paul Dimpfl hatte mit Daniel Steyer vom ASV Neumarkt lediglich einen Gegner in seiner Gewichtsklasse, der genauso vor Ende der offiziellen Kampfzeit besiegt wurde. Ramon Ates wiederholte ebenfalls das Vorjahresergebnis mit einem vorzeitigen Sieg gegen Alexander Knorr vom TSV Detag Wernberg und holte somit auch Gold für die Vilstaler. Zusätzlich gab es Silber für Jakob Heinze, der gegen den Nittendorfer Schätz im "Golden Score" verloren hatte. Kevin Bauer erkämpfte sich die Bronzemedaille in der U18.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ensdorf (87)Judo (67)Paul Dimpfl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.