30 Kinder erkunden Vils im Kanu
Eine spritzige Gaudi

Nach knapp eindreiviertel Stunden kam als erstes die Familie Kerschensteiner mit ihrem roten Kanu und großem Siegesjubel beim Holzsteg in Ensdorf an.
Vermischtes
Ensdorf
02.09.2016
5
0

(sön) 30 Mädchen und Buben starteten bei herrlichem Sommerwetter auf der Vils in Theuern zu einer Kanufahrt in elf Booten. Nach Ensdorf ging die Tour, organisiert vom offenen Treff und der Umwelt-station. 20 Erwachsene begleiteten die zwischen zweieinhalb und zwölf Jahre alten Vilstalpiraten.

Da wurde um die Wette gepaddelt, dass das Wasser nur so spritzte, von Boot zu Boot wurden Wasserschlachten ausgetragen. Aber auch Hilfsbereitschaft war angesagt: Boote, deren Belegschaft beim Steuern die Orientierung verloren hatte, oder die in Seenot gerieten, wurden von anderen Kanus abgeschleppt. Den Teilnehmer konnte nicht viel passieren, sie waren mit Schwimmwesten ausgerüstet. Alle bescherte dieser Ausflug eine ganz neue Sicht auf ihre Heimat.

Nach knapp eindreiviertel Stunden kam als erstes die Familie Kerschensteiner mit ihrem roten Kanu und großem Siegesjubel beim Holzsteg in Ensdorf an. Nach rund zweieinhalb Stunden war auch das letzte der elf Boote - viele mit Familien-Besatzung - heil angekommen. Beim Spielplatz am Rathaus wartete schon Arnold Hiltl mit seinen Mannen vom Schnupferclub, um die Vilstalpiraten mit Limonade und warmen Wienern zu versorgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.