Aktionstag an der Mittelschule Ensdorf
Energie aus allen Blickwinkeln

Vermischtes
Ensdorf
16.02.2016
13
0

Die Mittelschule Ensdorf ist eine von zehn Grund- und Mittelschulen im Landkreis, die sich am Projekt Energieschule Amberg-Sulzbach beteiligen. Ziel ist es, dass die Schulen die Energiewende nach ihren Möglichkeiten unterstützen und die Jugendlichen zum bewussten Umgang mit Energie bilden.

Zum Energietag, der am Donnerstag, 18. Februar ab 15 Uhr in der Mittelschule Ensdorf stattfindet, sind alle Bürger eingeladen, sich rund ums Thema Energie zu informieren. Neben dem ZEN (Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit) und der Umweltstation des Ensdorfer Klosters wirken auch einige ZEN-ioren mit.

Der ehemalige Rektor Dieter Riß unterrichtet an seiner früheren Schule zum Thema Wasserkraft. Ekkehard Brühschwein, ebenfalls pensionierter Lehrer, bringt den Schülern den Energierucksack näher.

Über "Solarthermie - Warmes Wasser und Heizen mit der Sonne" referiert Lorenz Hirsch. Edith Maria Hepp zeigt bei "Weltreise einer Jeans" den Zusammenhang von Mode, Globalisierung, Energie- und Ressourcenverbrauch sowie Kinderarbeit auf.

Für die Verpflegung der Besucher sorgen der Elternbeirat und die Schülermitverantwortung. Die Schülergenossenschaft "Der grüne Daumen" verkauft Quitten- und Apfelgelee, Quittensirup, getrocknete Apfelscheiben sowie Müsliriegel.

Im Anschluss an den Energietag werden ab 18 Uhr die Lehrer Ingrid Wiesner und Karl Senft verabschiedet. Auch dazu sind alle Interessierten eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule Ensdorf (15)Energieschule (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.