Grünes Klassenzimmer eingeweiht
Raus zum lernen

Die Ensdorfer Schüler haben schon selbst festgestellt, welche Vorzüge das Grüne Klassenzimmer hat: "Es ist schön, in der freien Natur zu lernen", erklärten sie den Gästen bei der offiziellen Einweihungsfeier. Bilder: sön (2)
Vermischtes
Ensdorf
27.07.2016
84
0

(sön) Das neue Klassenzimmer ist ein grünes: Es "ist ökologisch integriert in den Teil des Schulgeländes, der zum Gemeinde-Schulwald führt", erläuterte Helga Gradl, die Rektorin der Ensdorfer Mittelschule, bei der Einweihung. Lehrer, Schüler, Eltern und Sponsoren informierten sich per Dias über das Projekt.

Musikalisch eröffnete die 5. Klasse mit Lehrerin Agnes Kramer die Feierstunde. Mit Tänzen, "in deren Einstudierung sie viel Arbeit und Schweiß investierten", wie Sportlehrerin Carina Engelbrecht anmerkte, erfreuten Mädchen der 5. und 6. Klassen. Gradl erklärte zum Grünen Klassenzimmer, Sabine Stopfer-Birner habe "die optimale Lage des Geländes erkannt und verfolgte mit Nachdruck die Verwirklichung des Projekts".

Zur gelungenen Umsetzung habe auch Gärtner Thomas Deml beigetragen: Er habe dafür sogar eine Woche Urlaub genommen. Unterricht könne nun auch in der Natur abgehalten werden, freute sich die Rektorin. Sie wünschte sich, dass von solchen Projekten ein Impuls ausgehe, "der zeigt, dass der Weg über die Mittelschule ein guter Weg für unsere Kinder ist". Ohne Sponsoren wäre das Vorhaben zum Scheitern verurteilt gewesen, fügte sie hinzu. "Viel Arbeit" hätten Schüler in das Projekt investiert, zu dem auch ein Gemälde zu den vier Jahreszeiten und ein großes Insektenhotel gehörten, lobte Bürgermeister Markus Dollacker. Die Nutzer haben die Vorzüge des Grünen Klassenzimmers schon kennengelernt: "Es ist schön, in der freien Natur zu lernen: Es macht Spaß", bilanzierten die Schüler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.