Hauptversammlung des MGV Ensdorf
Stimmen gesucht

Vermischtes
Ensdorf
15.04.2016
4
0

Vorsitzender Franz Hammer eröffnete die Generalversammlung des Männergesangvereins Ensdorf. Besonders erfreut war er, dass er als neuen Sänger Hans Zieglmüller, der den 1. Tenor verstärkt, begrüßen konnte.

Schriftführer Josef Leikam führte im Tätigkeitsbericht auf, dass im letzten Sängerjahr acht öffentliche Auftritte und 22 Sing-stunden abgehalten wurden. Kassier Georg Hafenbradl berichtete über die Finanzlage des Vereins. Kassenprüfer Richard Schindler bescheinigte ihm einwandfreie und fehlerfreie Kassenführung. Im Anschluss ging Hammer auf die aktuelle Situation ein. Die Singgemeinschaft besteht derzeit aus zwölf aktiven Sängern des MGV sowie drei Amberger Sängern des Sängerbundes 1880 Amberg.

Die Tenorstimmen sind nur noch doppelt besetzt. Dieses Problem besteht nicht nur beim MGV. Andere Chöre haben dieselben Sorgen, erklärte Hammer. Überörtliche oder gar regionale Auftritte sind deshalb nicht mehr möglich. Traditionelle Teilnahmen am Pfarrfamiliennachmittag, an der Kirchweih Seulohe, die Mitgestaltung am Eggenbergfest sowie der Gottesdienst in der Adventszeit sollen weiterhin festen Bestand haben. Hier sollte bekanntes Liedgut vorgetragen werden.

Tradition erhalten


Hammer dankte Chorleiter Gerhard Tschaffon, der verhindert war, sowie den aktiven Sängern und dem Vorstand für die aktive Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen. Der Zusammenhalt im Verein sowie der gute Probenbesuch stimmten ihn zuversichtlich. "Singen befreit und lässt manche Alltagssorgen vergessen. Es kommt auf jeden einzelnen Sänger an", war sich Hammer sicher.

Georg Fröhlich und Günter Artner tragen durch die Bewirtung zum guten Gelingen der Singstunden bei. Karl-Heinz Eckert erklärte sich bereit, das traditionelle Waldfest, den Kontakt zur Sängergruppe und die Termingestaltung der Singstunden weiterhin zu übernehmen. Bürgermeister Markus Dollacker bedankte sich bei den Sängern für die aktive Tätigkeit während des Jahres und hoffte, dass dies möglichst noch lange so bleibe. "Der MGV muss die Tradition aufrechterhalten."

Patenschaft übernehmen


Für die Sanierung der Pfarrkirche wird eine Patenschaft übernommen. In einer der nächsten Singstunden wird ein Gegenstand aus der Fotomappe der Pfarrei ausgewählt, für den der MGV die Patenschaft der Restaurierung übernimmt.

Die Singstunden finden im 14-tägigen Rhythmus jeweils am Montag von 19 bis 21 Uhr im Pfarrsaal Ensdorf statt. Nächste Singstunde ist am Montag, 18. April. Interessierte Sänger sind willkommen.

NeuwahlenMGV Ensdorf

Vorsitzender: Franz Hammer

2. Vorsitzender: Martin Sollfrank

Schriftführer: Josef Leikam

Kassier: Georg Hafenbradl

Archivar: Josef Reindl

Kassenprüfer: Richard Schindler (lma)
Singen befreit und lässt manche Alltagssorgen vergessen.MGV-Vorsitzender Franz Hammer
Weitere Beiträge zu den Themen: MGV (8)Singen (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.