Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wolfsbach
Fahrzeugkonzept die richtige Entscheidung

Vermischtes
Ensdorf
01.03.2016
23
0

Wolfsbach. 224 Mitglieder - darunter 16 unter 18 Jahre und 74 über 60 Jahre alt - hat die Feuerwehr Wolfsbach. Darauf machte Vorsitzender Heinrich Eichenseer bei der Jahreshaupt- und Dienstversammlung im Gasthaus Schützenheim aufmerksam. Zuvor hatte die Wehr in einem Gottesdienst ihrer verstorbenen Mitglieder gedacht.

Wolfsbacher in Wolfsbach


Eichenseer erinnerte in seinem Jahresrückblick auf zahlreiche Aktivitäten - vom Florianstag in Haselmühl bis zum Dorfpokalschießen der SG Edelweiß. Höhepunkte im Vereinsleben waren ein Kameradschaftsabend mit Mitgliederehrung, die Verabschiedung des früheren Kommandanten Christian Holler sowie die Wolfsbacher Kirchweih. Letztere war diesmal zusätzlich Austragungsort der Oberpfälzer Witzemeisterschaft. Dies war auch einer Abordnung der Feuerwehr Wolfsbach aus Niederösterreich einen Besuch wert.

Weitere Veranstaltungen, vom Johannifeuer der Jugendwehr bis zur eigenen Christbaumversteigerung, komplettierten das Programm. In zwölf Vorstandssitzungen wurden unter anderem die Beschaffung eines Rettungsrucksacks und das Pflastern am Festplatz im Bereich Bar-Ausschank-Speisenverkauf beschlossen. Für 4000 Euro wurde die Fahne renoviert. Trotz hoher Ausgaben präsentierte Kassier Markus Vogl positive Finanzen.

Die richtige Entscheidung sei das Fahrzeugkonzept der Gemeinde für ihre Feuerwehren, betonte Bürgermeister Markus Dollacker: "Ich kann der Wolfsbacher Wehr nur gratulieren, da sie dadurch ein mittleres Löschfahrzeug erhält." Da die Strukturen der Wehren Ensdorf und Wolfsbach ähnlich seien, sei dieses Konzept sinnvoll. Detailliert ging Dollacker auf die Einzelheiten der Fahrzeuganschaffung ein. "So bleiben wir in Zukunft bei allen Fahrzeugen unserer Wehren unter 7,5 Tonnen."

Wichtig für Gemeinschaft


Eine aktive Wehr mit vielen jungen Leuten hätten die Wolfsbacher, sagte Pfarrer Hermann Sturm: Ohne deren ehrenamtlichen Einsatz gäbe es keine funktionierende Dorfgemeinschaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.