Kirchweih in Hirschwald
Schönes Fest endet abrupt

Ein Gewitterregen beendete die Hirschwalder Kirchweih abrupt: Nur Bürgermeister Markus Dollacker blieb noch und leerte - patschnass - in aller Ruhe sein Getränk. Bild: tra
Vermischtes
Ensdorf
30.06.2016
43
0

Hirschwald. Ein Gewitter mit kräftigen Regengüssen beendete jäh das Kirchweihfest in Hirschwald. Nur ein Besucher trotzte dem Regen: Bürgermeister Markus Dollacker, der - obwohl patschnass - in aller Ruhe sein Getränk leerte.

Zuvor jedoch feierten zahlreiche einheimische und auswärtige Gläubige Kirchweih in der geschmückten, dem heiligen Johannes dem Täufer geweihten Kirche in Hirschwald inmitten des gleichnamigen Naturparks. Zelebrant Pfarrer Hermann Sturm wurde dabei von der Don-Bosco-Blaskapelle unter Leitung von Georg Bayerl begleitet. In seiner Predigt ging er auf den Kirchenpatron ein: Dieser lehre uns heute noch, den Mund aufzumachen und Zeugnis für Christus abzulegen. Anschließend bewirtete die DJK Ensdorf die Besucher vor dem historischen, derzeit sanierten Torbogen mit Bratwürsten und Getränken. Georg Bayerl spielte auf seiner Quetschen zünftig auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feste (64)Hirschwald (28)Kirchweih Hirschwald (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.