Selbstverteidigung für Kinder
"Nicht mit mir"

Vermischtes
Ensdorf
22.04.2016
8
0

"Nicht mit mir", so lautet das Kurskonzept. Und so steht es auch auf den Urkunden, die die Vorschulkinder des Kindergartens St. Jakobus nach erfolgreich abgelegtem Selbstverteidigungskurs stolz in Empfang nehmen konnten.

Den Eltern gab Kursleiter Klaus Inderst Tipps und Anregungen, wie sie selbst zum rechtzeitigen Erkennen von Gewaltdelikten, zu deren Vorbeugung oder sexuellen Grenzüberschreitungen beitragen können. Einfache aber effektive Selbstverteidigung übte Inderst mit den Kindern. Vorrangig gehe es darum, "das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken und ihren Willen zur Selbstbehauptung zu trainieren - denn diese liegt vor der Selbstverteidigung". Die Kinder lernten in Rollenspielen auch Erwachsenen gegenüber zur rechten Zeit laut und deutlich Nein zu sagen und nicht auf Lockmittel herein zu fallen. Sie demonstrierten natürlich gerne ihren Eltern den wichtigen Einsatz der eigenen Stimme und das lautstarke Geben von Kommandos. Klaus Inderst zeigte den Teilnehmern einfache, wirkungsvolle und kindgerechte Techniken.

"Denn Selbstverteidigung muss funktionieren, auch wenn ich der Schwächere bin." Inderst riet den Erwachsenen, eine eng gefasste Liste mit Personen aufzustellen, mit denen die Kinder mitgehen dürfen. Aber auch am Schulweg sollten Gaststätten, Apotheken oder Arztpraxen aufgezeigt werden, wo die Mädchen und Buben im Notfall um Hilfe bitten könnten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.