Sonntag Tag der Regionen und Erntedankmarkt im Kloster Ensdorf
Immer krisenfest

Die Ensdorfer Volksmusik wird wieder für die musikalische Bereicherung des Vormittags sorgen.
Vermischtes
Ensdorf
28.09.2016
41
0

Zum 18. Mal wird heuer bundesweit der Tag der Regionen gefeiert und mit ihm alles, was zu einem ökologischen, sozialen und nachhaltigen Lebensstil gehört. Unter dem Motto "Unsere Region in der einen Welt - miteinander, nachhaltig, krisenfest" hebt der Aktionstag 2016 Bedeutung und Potenzial von Regionen innerhalb unserer globalisierten und vernetzten Welt hervor.

Das versucht auch die Umweltstation Kloster Ensdorf beim Erntedankmarkt im Kloster. Am Sonntag, 2. Oktober, ist es die einzige Aktion dieser Kampagne im Landkreis. Eröffnet wird die Veranstaltung von Bezirkstagspräsident Franz Löffler, dem Schirmherrn. Zugleich ist es die Feuertaufe für die neue Leiterin der Umweltstation, Gloria Reithmaier.

Die Standflächen im Kreuzgang des Klosters sind seit Wochen vergeben. Etwa 40 Akteure haben sich angemeldet. Auf dem Freigelände im Hof sind noch Standplätze zu haben. Die Besucher finden Gewohntes und Neues. Wieder dabei ist die Klosterküche mit regionalen Spezialitäten zum Frühschoppen und Mittagessen, der Holz-Backofen und die Caféteria des Frauenbunds. Für den Ausschank sorgen die Pfadfinder und für Federweißen und Wein der Hutzlhof.

Im ersten Obergeschoss des Ostflügels betreibt der Freundeskreis Kloster Ensdorf einen (Bücher-)Flohmarkt. Die musikalischen Beiträge liefern die Ensdorfer Volksmusik und die Blaskapelle Ensdorf. Und für die Kinder bietet der Stand der Umweltstation allerhand Kurzweiliges.

Der Tag der Regionen versteht Regionen als grundlegende Bausteine innerhalb einer globalisierten und vernetzten Welt, mit dem Potenzial zur Bekämpfung vieler Probleme unserer heutigen Gesellschaft. Motto: Kleiner denken, um gemeinsam Größeres zu erreichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.