Wanderfreunde Ensdorf in Südtirol
Auf Ötzis Spuren

Die Ensdorfer Wanderfreunde stellten sich kurz vor ihrer Abfahrt auf die Bergisel-Schanze zum Gruppenbild auf. Bild: sön
Vermischtes
Ensdorf
06.06.2016
28
0

Auf Ötzis Spuren begab sich der Wanderverein Ensdorf bei einem Viertageausflug nach Südtirol mit Basislager in dem 1200 Meter hoch gelegenen Bergdorf Mölten.

Erstes Ziel war die Bergisel-Sprungschanze in Innsbruck. 1964, 1976 und 2012 war es Austragungsort von Olympischen Winterspielen (2012 die der Jugend). Bekannt ist der Schrägaufzug zum Sprungturm und zum dort integrierten Restaurant "Bergisel Sky". Ein Besuch auf dem Panoramadeck bot eine beeindruckende Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Ein aktiver Skispringer bot Insiderwissen über Material und Psyche, die Erfolgsgaranten für die Weltspitze. Show-Skispringer zum Anfassen standen Rede und Antwort. Am zweiten Tag wurde der Kalterer See, der bei einer mittleren Tiefe von etwa vier Metern im Sommer eine Wassertemperatur bis zu 28 Grad erreicht, mit einer Natur- und Landschaftsführerin umwandert. Höhepunkt war die anschließende Einkehr im Weingut Winklkeller, einem Gewölbe aus dem 16. Jahrhundert.

Der Samstag gehörte Bozen und Ötzi, dem weltbekannten Mann aus dem Eis. Zu Fuß marschierten die Wanderfreunde auf das 1500 Meter hoch gelegene Hochplateau des Salten, zum Kirchlein Langfenn aus dem 12. Jahrhundert mit Blick auf die Dolomiten. Der Achensee war letzte Station bei der Heimfahrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.