Wanderfreunden fehlen Funktionäre
Ohne Vorstand keine Zukunft

Vorsitzende Annemarie Dollacker und Bürgermeister Markus Dollacker (von rechts) zeichneten (von links) Heinrich Engelhardt, Josef Rost, Johann Eichenseer, Veronika Singer, Erhard Singer und Elisabeth Retzbach für langjährige Vereinstreue aus. Bild: sön
Vermischtes
Ensdorf
16.03.2016
16
0

Im Vorjahr hatten sie es bereits angekündigt. Nun stellten sich die Vorsitzende der Wanderfreunde Ensdorf, Annemarie Dollacker, ihr Stellvertreter Heinrich Lobenhofer, Kassier Karl-Heinz Müller und Schriftführer Joachim Handtke nicht mehr zur Wahl.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde zudem amtlich: In diesem Jahr gibt es keine Internationalen Volkswandertage in Ensdorf.

Noch zu Beginn des Treffens im Fürstensaal hatte Bürgermeister Markus Dollacker betont: "Spannung liegt über der Sitzung, Neuwahlen stehen an. Ich hoffe, dass wir einen neuen Vorstand finden, der den Wanderverein weiter voranbringen wird."

Trotz guten Zuredens durch den Bürgermeister und Pater Hermann Sturm konnte dann aber außer Wanderwart und Beisitzern niemand zur Übernahme von Vorstandspositionen bewegt werden. Auch eine Denkpause blieb ohne Ergebnis.

Daraufhin verkündete der Bürgermeister: "Annemarie Dollacker wird dem Verein kommissarisch weiter vorstehen, Gespräche führen und eine außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen vorbereiten". Sollten diese erneut erfolglos sein, zeige ein Blick in die Satzung: Eine Verein ohne Vorstand kann nicht weiter bestehen - dann droht die Auflösung.

Jahresrückblick und MitgliederehrungDie zu diesem Zeitpunkt noch regulär amtierende Vorsitzende Annemarie Dollacker blickte bei der Jahreshauptversammlung der Wanderfreunde auf das abgelaufene Jahr zurück. 197 Mitglieder zählt der Verein, der breitgefächerte Aktivitäten auf die Beine gestellt hat.

Höhepunkt waren für die Vorsitzende die 38. Wandertage. 44 auswärtige, zwölf örtliche Vereine sowie zahlreiche Einzelwanderer nahmen daran teil. "Den permanenten Wanderweg gingen an diesen beiden Tagen 90 Personen", bilanzierte Dollacker. Ihr weiterer Bericht reichte von Halbtagsfahrten nach Büchenbach und Neunburg vorm Wald bis zu einer Wanderung anlässlich der Senioren-Aktiv-Woche. Das Zehnjährige der Nordic-Walking-Gruppe wurde ausgiebig gefeiert.

Wanderwart Konrad Riedl verwies auf 1474 gemeldete Aktive bei 43 Wandertagen, was einem Durchschnitt von 34 Teilnehmern entspreche. Für den erkrankten Kassierer Karl-Heinz Müller präsentierte stellvertretender Vorsitzender Heinrich Lobenhofer einen erfreulichen Kassenstand. Anschließend wurden zahlreiche Aktive mit "flüssigen Preisen" für ihre Teilnahme an Wandertagen bedacht. Bei den drei von Joachim Hantke vorgestellten Tagesfahrten entschieden sich die Mitglieder für die Fahrt in den Spessart am Samstag, 2. Juli.

Vorsitzende Annemarie Dollacker und Bürgermeister Markus Dollacker zeichneten für 30-jährige Mitgliedschaft Johann Diller, Agnes Graf, Martin Jankowski und Franz Hammer aus. Für 25 Jahre wurden Erika Honsberg, Norbert Ferstl, Veronika Singer, Erhard Singer und Maria Schardt geehrt.

Anerkennung für 20-jährige Treue galt Dr. Josef Eiletz, für 15 Jahre Heinrich Engelhardt, Josef Rostz, Hubert Fischer, Johann Eichenseer, Joachim Hantke, Martin Scharl jun. und für 10 Jahre Elisabeth Retzbach.

Blumen gab es für Monika Seebauer und Maria Singer, die für den erkrankten Kassier die Kasse geführt hatten. (sön)
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1558)Wanderfreunde Ensdorf (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.