Monatsversammlung der BRK-Bereitschaft
Keine "Globuli-Tante"

Heilpraktikerin Marina Käser referierte bei der BRK-Bereitschaft über ihre Sicht der medizinischen Dinge. Bild: njn
Freizeit
Erbendorf
09.03.2016
214
0

"Ein Heilpraktiker muss keine langen Haare haben, Steine um den Hals tragen und ums Feuer tanzen." Augenzwinkernd räumte Marina Käser bei der Monatsversammlung der BRK-Bereitschaft mit den üblichen Vorurteilen gegen ihren Berufsstand auf.

Die ortsansässige Heilpraktikerin sieht sich nicht als "Globuli-Tante" oder "Kräuter-Hexe." Die gelernte Rettungsassistentin machte ihr Hobby zum Beruf und betreibt in der Steinwaldstadt auch eine Praxis. Zudem unterrichtet sie an der Heilpraktiker-Schule in Bayreuth.

Bei jedem Patienten sehe sie im ersten Moment nach den Gründen für gesundheitliche Probleme. "Denn nicht jede Erkrankung oder jedes Leiden kann mit der Schulmedizin oder klassischen Medikamenten bekämpft werden", sagte sie. "Ich möchte nicht nur die Symptome lindern, sondern auch vielmehr den Ursprung des Problems suchen und erkennen."

Wie Käser weiter ausführte, nehme sie sich dafür ausreichend Zeit für intensive Gespräche mit den Patienten. "Eine einzige Sitzung kann oft schon ausreichen, um Beschwerden zu lindern." Um chronische Erkrankungen dauerhaft zu beseitigen, seien meistens mehrere Sitzungen notwendig.

Im Einzelnen ging die Heilpraktikerin auf ausleitende Verfahren wie Schröpfen, Aderlass und auch den Einsatz von Blutegel ein. Zu diesen Verfahren zählte Käser auch den Einsatz von Canthariden-Pflaster. "Es ist ein Pflaster, das mit einer Salbe aus gemahlenen spanischen Käfern bestrichen wird." Es wirke durchblutungsfördernd und lymphstrombeschleunigend.

Aber auch Akupunktur und traditionelle chinesische Medizin sprach die Fachfrau an. Einen Ausflug machte sie in ihrem Referat in die Kräuterkunde und zur Neuraltherapie. Nicht zuletzt informierte sie über die Falten-Unterspritzung mit Hyaluronsäure.
Weitere Beiträge zu den Themen: Heilpraktikerin (3)Marina Käser (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.