Kemnather Vokal-Quartett beeindruckt in Erbendorf
Mozart und Händel

Pfarrer Martin Besold (ganz rechts) bedankte sich bei Cordula Stiegler, Thomas Stiegler, Sandra Weber, Hubert Köhler, Christian Kick und Chorleiter Josef Zaglmann (von links). Bild: jzk
Kultur
Erbendorf
06.10.2016
57
0

Mit einer Festmesse und Chorsätzen von bekannten Kirchenkomponisten gestaltete das Mozartquartett aus Kemnath am Samstag den Dankgottesdienst zum Erntedank und zur Feier der Ehejubiläen in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Erbendorf musikalisch in eindrucksvoller Weise.

Zur Aufführung kamen die "Missa brevis in G" (KV 140) von Mozart, "Herr, wir hören auf dein Wort", "Hymne an Gott" ("Halleluja unserm Herrn"), "Dank sei dem Herrn" von Händel und "Ave verum" von K. Jenkins. Es sangen Sandra Weber (Sopran), Cordula Stiegler (Alt), Thomas Stiegler (Tenor) und Christian Kick (Bass), Während der Kommunion spielten Thomas Stiegler (Oboe) und Hubert Köhler (Orgel) das "Largo" von Händel. Zur Meditation vor dem Dankgesang erklang leises Orgelspiel. Die Gesamtleitung hatte Josef Zaglmann. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Martin Besold.

Nach dem Segen stimmten alle Gottesdienstbesucher freudig in das Lied "Nun danket alle Gott" ein. Mit Beifall bedankten sie sich für den Gesang des Vokal-Quartettes. Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete der Geistliche die Jubelpaare und lud sie anschließend zum gemütlichen Beisammensein in das Lorettoheim ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Josef Zaglmann (1)Mozart-Quartett (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.